Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 5. Juli 2015

Sechster Sonntag nach Pfingsten.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskapelle im Haus der Glorie in Mellatz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Der Opferaltar und auch der Marienaltar waren heute wieder in goldenes, gleißendes Licht getaucht. Die Engel zogen ein und aus und beteten das Allerheiligste Altarssakrament an. Die Gottesmutter war in strahlendes Weiß gekleidet. Viele Diamanten glitzerten auf Ihrem Mantel. Sie hatte einen hellblauen Rosenkranz in Ihren Händen.

Der Himmlische Vater wird auch heute sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft, geliebte Kinder, geliebte Pilger und Gläubige von nah und fern, ihr alle seid aufgerufen, diese Meine Weisungen entgegen zunehmen.

Meine geliebten Kinder, sind diese Wetterbedingungen nicht von Mir abhängig? Könnt ihr euch nicht vorstellen, dass Ich der Herrscher über die gesamten Gestirne und der Astronomie bin? Somit habt ihr dieses tropische Klima im Augenblick zu ertragen. Viele Menschen werden an dieser Hitze nun sterben. Sie werden es nicht ertragen können, weil ihr, Meine Kinder, in euren Gegenden nicht gewohnt seid, euch dieser Hitze aussetzen zu müssen.

Ihr, Meine geliebten Kleinen, seid geschützt. Ihr habt zwar mit der Hitze zu kämpfen, aber ihr werdet dieser Hitze nicht erliegen. Das ist der Unterschied zwischen Meinen Gläubigen und den Nichtgläubigen. Alles werdet ihr ertragen, so wie es euer Himmlischer Vater von euch wünscht. Ihr werdet gestärkt mit der Himmlischen Kraft.

Meine geliebten Kinder von nah und fern, was geschieht heute mit der Kirche Meines geliebten Sohnes Jesus Christus, der für alle ans Kreuz gegangen ist und die größten Leiden erduldet hat? Heute schlägt man Ihn erneut ans Kreuz. Man achtet nicht auf Seine Weisungen. Er will doch alle retten und vor dem ewigen Untergang bewahren.

Diese furchtbare Sünde, die Homosexualität, der Unreinheit, ist die größte Sünde. Eure Himmlische Mutter leidet sehr darunter, da Sie die Reinheit in Person ist. Ganz rein ist Sie, nicht wie ihr, Meine geliebten Kinder, die ihr mit der Erbsünde belastet seid. Ihr bedürft des Bußsakramentes! Immer wieder begeht ihr Sünden. Doch Mein Sohn Jesus Christus wäscht euch rein in Seinem Kostbaren Blut. Denjenigen, die ihre Sünden von Herzen bereuen, werde Ich im Augenblick ihrer Reue alle Sünden vergeben. Denjenigen aber, die weiterhin in der Sünde leben wollen, die die Sünde nicht als Sünde bezeichnen, sondern sie als normal ansehen, ist Mein Wunsch eine Last. Sie sagen: "Ich kann alles tun, wenn es meinem Wunsch und Willen entspricht." Mein Plan ist ihnen im Weg. Sie wollen ihre eigenen Wünsche erfüllt haben. Sie leben im Liberalismus und im Materialismus. Sie leben in der schweren Sünde.

Was heißt Sünde, Meine Geliebten? Sünde heißt, von Mir, dem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit, getrennt zu sein. Eine dicke Wand baut sich auf, die nicht zu durchbrechen ist. Sie können die Wahrheit nicht mehr erkennen und auch nicht die Wahrheit leben. Nur Meine geliebten Kinder, die sich für Mich entschieden haben, die glauben ohne zu sehen, die Meine Gebote befolgen, die Meine Sakramente empfangen und sie heilig halten, die sind in der vollen Wahrheit und können das Böse von der Wahrheit unterscheiden. Sie leben die Wahrheit und nehmen ihr Kreuz willig auf sich. Meine Kinder, die nicht glauben, werfen das Kreuz ab und leben nicht nur im Unglauben, sondern Sünde auf Sünde häuft sich bei ihnen. Immer tiefer geht es bei ihnen abwärts. Doch sie glauben nicht. Wie oft habe Ich sie aufmerksam gemacht, besonders durch das Heilige Opfermahl Meines geliebten Sohnes. Kommt zu diesem Heiligen Opfermahl und bleibt dieser modernistischen Kirche fern. Wie sehr sehne Ich Mich nach euren Herzen, die rein sind, die Mir zugewandt sind.

Meine geliebten Priester, wo seid ihr, wo bleibt ihr und warum verlasst ihr mich? Mein Sohn hat euch auserwählt. Die Berufung habt ihr erhalten und doch seid ihr dieser Berufung untreu geworden. Das Priestergewand habt ihr abgelegt. Ihr seid zu Weltpriestern geworden und ihr erkennt nicht mehr die Sünde. Jesus Christus, Mein Sohn, ist in euch gestorben. Er lebt nicht mehr. Aus den Tabernakeln der Modernistik habe Ich Meinen Sohn herausnehmen müssen, weil diese Sünde der Unreinheit so gravierend für Meinen Sohn ist, dass Er sie nicht ertragen kann. Er will euch reinigen mit Seinem Kostbaren Blut. Und dieses Kostbare Blut soll über euch fließen im Heiligen Bußsakrament. Nehmt dieses Sakrament in Anspruch und bereut alles aus tiefstem Herzen.

Meine geliebte Obrigkeit, ihr seid der schweren Sünde verfallen. Warum ist der Vatikan nicht in Ordnung? Weil dort die schwere Sünde der Unreinheit im Vordergrund steht. Diese Homosexualität ist so grausam für Meinen Sohn, dass Er sie nicht länger ertragen kann.

Und nun ist Meine Stunde gekommen. Alles wird sich erfüllen, was in der Apokalypse des Heiligen Johannes geschrieben steht. Die Sterne werden vom Himmel fallen. Die Sonne und der Mond wird nicht mehr scheinen. Die Dunkelheit wird über euch kommen und Feuer wird vom Himmel fallen. Ganze Landstriche werde Ich vernichten müssen und viele Katastrophen werden nun eintreten, weil Mein Zornesarm herabgesunken ist. Die Zeit Meines Geschehens ist gekommen. Ich kann nicht länger warten!!!

Warum muss Ich so viele Priester in den ewigen Abgrund hinabsinken lassen? Weil sie in diesem letzten Augenblick nicht bereit sind, Mein Heiliges Opfermahl zu feiern und nicht die Volksmesse, nein! Mein Heiliges Opfermahl ist das Einzige Heilige Opfermahl.

Viele Gläubige gehen noch immer in diese Modernistik hinein und meinen: "Dies kann ich tun. Es ist egal, ob ich in diese ordentliche oder außerordentliche Messe gehe. Wie das Heilige Opfermahl genannt wird, ist doch gleich. In jeder Messe findet die Verwandlung statt." Nein, Meine Geliebten! Die Verwandlung findet nicht in diesen Volksmessen statt. Der Priester wendet sich zum Volk. Wie kann dann eine Verwandlung Meines Sohnes stattfinden? Es ist nicht möglich. Er kann das Brot und den Wein nicht in Seinen Heiligen Leib und Sein Heiliges Blut verwandeln. Sie meinen: "Das Abendmahl und das Heilige Sakrament der Eucharistie sind gleich." Sie erkennen keinen Unterschied. Der Protestantismus und Ökumenismus ist so weit in die Kirche eingedrungen, dass man nicht mehr erkennt, was der Wahrheit entspricht, denn diese Eucharistie ist das größte Geheimnis, was Mein Sohn Jesus Christus am Gründonnerstag eingesetzt hat. Alles dies ist verschwunden in dieser heutigen Katholischen Kirche. Alles wird gleichgemacht. Alle Religionen sind eins. Das ist Globalismus. Es gibt keinen Unterschied zwischen dem moslemischen Glauben, dem Hinduismus und weiterer Sekten. Der Katholische Glaube ist nicht mehr zu erkennen. Sünde auf Sünde häuft sich. Und wo bleibt Mein Sohn Jesus Christus? Wer sucht Ihn noch? Er ist zur Phantasie geworden.

Warum, Meine geliebten Priestersöhne, lehnt ihr immer noch Meine Weisungen ab, obwohl Ich Meiner kleinen Botin eine Botschaft nach der anderen vermittle, damit sie sie in die Welt hinein gibt. Und doch lehnt ihr diese ab. Ihr lehnt Meine Botin ab, die alles auf sich nimmt, und die die schwersten Krankheiten erträgt als Sühne für euch. Sie sühnt für eure Sünden.

Täglich geht Meine kleine Schar zu dem Ort Wigratzbad, wo Mein Sohn mit Seiner Himmlischen Mutter erscheinen wird. Das ist keine Phantasie, Meine geliebten Priestersöhne, Meine geliebte Obrigkeit. Euer Himmlischer Vater wird alles wahr machen. Er wird die Wahrheit ans Tageslicht bringen, obwohl die Wahrheit für alle unliebsam ist. Sie ist unbequem, denn man muss sich ändern. Man darf nicht alles tun, was man tun möchte. Die Grenzen sind gesteckt durch die 10 Gebote. Ich habe sie euch als Hilfe gegeben. Nicht dass ihr sie übertretet, sondern damit euer Leben lebenswert wird und ihr einstens die Ewige Herrlichkeit erleben dürft.

Warum erkennt ihr es nicht, Meine Priestersöhne? Warum muss Ich täglich über euch weinen? Tränen der Bitterkeit kommen aus Meinen Augen, und Meine geliebte Mutter steht auch heute unter dem Kreuz und vergießt an vielen Orten Tränen, ja Bluttränen. Aber man glaubt Ihr nicht. Man verachtet die Reinheit Meiner liebsten Mutter, obwohl Ich Meinen Priestersöhnen angeboten habe: Weiht euch dem Unbefleckten Herzen eurer liebsten Mutter.

Und was geschieht in Wigratzbad? Auch dort ist der Böse eingekehrt. In diesem Leiter wirkt er. Er will wirklich in Wigratzbad die Gnadenkapelle, den Ursprung, dem Erdboden gleich machen. Es ist bereits ein Termin angesetzt. Und doch werde Ich eingreifen. Ich lasse es nicht zu, dass man den Gnadenort Meiner liebsten Mutter zerstört. Dieser Leiter mit seinem hörigen Diakon haben so viele Sünden auf Sünden gehäuft, dass Ich eingreifen muss. Sie haben Mich ganz und gar abgelehnt, weil sie den satanischen Mächten hörig sind. Satan regiert in ihnen, und die Freimaurer leiten diesen Leiter der Gebetstätte Wigratzbad mit dem Diakon.

Deshalb, Meine geliebten Gläubigen, kann nichts der Wahrheit entsprechen. Doch Meine geliebte kleine Schar wird aushalten. Sie wird alles ertragen. Sie wird täglich dort beten. Man kann sie von dieser öffentlichen Straße nicht entfernen, obwohl man es möchte und man es versucht hat. Aber da Ich über sie Meine schützende Hand halte, kann ihnen nichts geschehen. Ansonsten hätte man sie gepeinigt, verstoßen und verfolgt. Bis zu einem gewissen Grad lasse Ich Satan noch die Freiheit. Aber dann, wenn Mein Eingriff gewiss sein wird, muss er weichen. Ihr werdet staunen, Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebte Gefolgschaft, was dann geschieht – im Willen eures Himmlischen Vaters. Sein Plan wird Wirklichkeit werden. Es werden Wunder um euch herum geschehen, die keine Phantasie sein können, weil sie der vollen Realität entsprechen. Man wird diese Wunder nicht wegdenken können, weil sie nicht zu erklären sind.

In der ganzen Welt wird man diese Wunder am Firmament sehen. Man kann sie nicht erklären und ergründen, auch nicht die größten Wissenschaftler der Astronomie. Ich Bin der Herrscher des gesamten Universums. Und das werde Ich allen zeigen durch Meine große Allgewalt und Allmacht.

Ihr, Meine Kinder, seid erschüttert von dieser Meiner Größe der Gottheit. Doch viele werden erliegen. Sie werden ihr Leben lassen müssen, weil sie ihre eigenen Sünden nicht ertragen. Einige werden noch bereuen, doch die meisten Priester werden in den ewigen Abgrund hinabsinken. Sie werden ihre schweren Sünden vor ihren Augen ablaufen sehen.

Darum, Meine Geliebten, haltet durch und sühnt bis zum letzten Augenblick, denn Ich benötige euren Trost für Meinen geliebten Sohn, der für alle gestorben ist und heute um Seine Heilige, Katholische und Apostolische Kirche weint, die man völlig zerstören will, doch nicht kann, denn die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen. Das werdet ihr erkennen, Meine geliebten Gläubigen.

Und so segne Ich euch jetzt in diesem Augenblick in der Dreieinigkeit, mit allen Engeln und Heiligen, mit Meiner geliebten Mutter, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Kommt alle unter den Schutz Meiner geliebten Himmlischen Mutter.

Unbefleckt empfangene Mutter und Königin vom Sieg bitte für uns.

Unbefleckt empfangene Mutter und Königin vom Sieg bitte für uns.

Unbefleckt empfangene Mutter und Königin vom Sieg bitte für uns.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^