Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 8. August 2015

Die Gottesmutter spricht nach dem Zönakel und der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V.

in der Hauskapelle im Haus der Gloria durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute war auch wieder der Opferaltar und vor allen Dingen der Marienaltar in gleißendes, goldenes und silbernes Licht getaucht sowie auch das Jesuskind. Die Engel zogen ein und aus. Sie scharten sich während der Heiligen Opfermesse um die Gottesmutter und beteten kniend das Allerheiligste an.

Die liebe Gottesmutter, die Mutter und Königin vom Sieg, wird heute sprechen: Ich, eure liebste Mutter, die Unbefleckt Empfangene Mutter und Königin vom Sieg, möchte euch heute einige Weisungen und viel Kraft in der Gnade Gottes vermitteln. Ihr habt heute das Heilige Messopfer in würdiger Weise feiern dürfen. Du, Meine Kleine, warst dabei anwesend. Das war für dich ein großes Geschenk vom Heiligen Geist. Ich bin die Braut des Heiligen Geistes. Ich bin nicht nur die Mutter Meines Sohnes Jesus Christus, sondern auch gleichzeitig die Mutter des Himmlischen Vaters und die Braut des Heiligen Geistes. Das könnt ihr nicht verstehen. Die Liebe zwischen Vater und Sohn ist so grenzenlos, dass sie im Heiligen Geist wirksam wird.

Das Licht des Heiligen Geistes möchte Ich euch, Meine geliebten Priestersöhne, in eure Priesterherzen hineinströmen. Warum, Meine geliebten Priestersöhne? Warum warte Ich auf eure Weihe an Mein Unbeflecktes Herz? Ihr könnt dadurch eine unwahrscheinliche Kraft bekommen, weil Ich auch die Unbefleckt Empfangene Mutter und Königin vom Sieg hier in Wigratzbad sein werde. Es wird noch einige Zeit dauern, bis dieser Sieg stattgefunden hat, Meine geliebte kleine Schar, die ihr diesen schwersten Weg geht, diesen Weg nach Wigratzbad, diesen Sühnegang. Ihr seid die Verfolgten. Warum, Meine geliebten Marienkinder? Weil man die Wahrheit nicht anerkennen will, den wahren Heiligen, Katholischen und Apostolischen Glauben. Er beinhaltet die volle Wahrheit. Aus der Heiligen Opfermesse Meines Sohnes Jesus Christus, könnt ihr jeden Tag die Kraft schöpfen, Meine geliebten Marienkinder. Sie ist eure wahre Kraftquelle. Schöpft täglich. Das Licht des Heiligen Geistes wird in euren Herzen leuchten. Es wird heller und heller werden.

Meine geliebten Priestersöhne, immer warte Ich noch auf eure Zusage, dass ihr glaubt, dass Ich, als Braut des Heiligen Geistes, euch diesen Geist Gottes übermitteln darf. Ihr seid Meine geliebten Priestersöhne und ihr bleibt es auch. Ich bin eure Mutter. Immer wieder betone Ich, dass Ich die Unbefleckt Empfangene Mutter und Königin vom Sieg bin. Und dieser Sieg soll sich in Wigratzbad ereignen. Ich, als Mutter und Königin, warte darauf, doch ihr kämpft bisher noch mit dem Bösen. Der Böse möchte natürlich alles abhalten, weil er die Wahrheit nicht als Wahrheit anerkennt, im Gegenteil, das Böse soll den Vorrang haben. Der Böse möchte euch durch die Verfolgung vom wahren einzigen Glauben abbringen. Er möchte nicht anerkennen, dass Ich die Mutter vom Sieg bin. Im Gegenteil. Satan verfolgt Mich wie auch Meine geliebten Marienkinder. Ihr seid doch Meine ganze Liebe. Warum? Weil ihr den Kampf mit dem Bösen aufgenommen habt. Der Böse möchte euch von diesem Sühnegang abbringen. Eure liebste Mutter weiß, wie beschwerlich es ist, jeden Tag diese Verfolgung erleiden zu müssen. Jeden Tag geht ihr, obwohl ihr wisst: Das ist nicht nur ein Sühnegang, sondern ein Verfolgungsgang. Ihr könnt es nicht verstehen und nicht begreifen und auch nicht erfassen, warum eure liebste Mutter nicht eingreift. Aber im Willen eures Himmlischen Vaters ist es anders vorgesehen. Der Himmlische Vater weiß, wann Sein Zeitpunkt gekommen ist. Darauf wartet, Meine geliebten Kinder und Marienkinder! Er weiß wie eure Seele leidet. Er weiß auch, dass in die Katholische Kirche durch den Modernismus das Böse eingebrochen ist.

Die Katholische Kirche wird immer mehr zerstört, und die Unreinheit dringt weiterhin in die Kirche ein. Ich bin die Unbefleckt Empfangene, die Reinste. Und da möchte der Böse natürlich dieses Reine und Heilige auch von euch abhalten. Das ist nicht möglich, Meine Geliebten. Nur der Böse liebt die Unreinheit, nur der Böse liebt die Sünde und ihr, Meine geliebten Kinder, möchtet in der Wahrheit alles weitergeben. Leider ist euch die Möglichkeit nicht gegeben. Warum? Weil man die Wahrheit nicht wissen will, weil man die Wahrheit ablehnt, weil man sich ändern muss, besonders Meine geliebten Priestersöhne, auf die Ich warte als Himmlische Mutter, die Ich in Meine Arme schließen und zu Meinem geliebten Sohn Jesus Christus letztendlich zum Himmlischen Vater vor Seinen Thron bringen möchte. Er wartet auf jeden einzelnen Priester, den Er in der Heiligkeit berufen hat. Berufung bedeutet auch, den Heiligkeitsweg beschreiten. Was bedeutet das – Heiligkeitsweg? Ein Weg, der beschwerlich durch alle Klippen hindurch gegangen werden muss. Diese Klippen sind zwar zu erklimmen und doch sind sie sehr beschwerlich, fast unerreichbar für sie. Doch mit der Kraft des Heiligen Geistes werdet auch ihr sie erklimmen.

Ihr seid heute mit Mir in dieses Zönakel, in diesen Pfingstsaal, eingetreten. In diesem Pfingstsaal ist der Heilige Geist anwesend, denn Ich, die Braut des Heiligen Geistes, möchte euch überströmen mit der Göttlichen Kraft, mit den Gnadengeschenken, die euch heute zuteil werden. Ihr habt ausgeharrt. Vieles ist auf dich, Meine Kleine, zugekommen. Fast bist du der Ohnmacht nahe und doch sagst du: "Ich glaube. Ich glaube an die Wahrheit in der Dreieinigkeit: des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Alles, was im Glauben verankert ist, ist für mich die Wahrheit, und diese Wahrheit werde ich und die kleine Schar und Gefolgschaft bis zum Ende durchtragen. Wahrheit bedeutet, die Lüge ablehnen. Alles das, was uns der Böse vorgaukelt – die Unreinheit, den Modernismus – lehnen wir ab. Wir wissen, dass der Böse jetzt durch Dich, geliebte Himmlische Mutter, seine Kraft immer mehr verlieren wird." – Ja, Meine Kinder, Meine geliebten Marienkinder, Ich schare euch um Mich. Unter Meinem weiten Mantel habt ihr den Schutz. Mein Schutz ist euch gewiss. Oft spürt ihr die Gnadengeschenke des Himmlischen Vaters nicht, weil das Schwere eurer Verfolgung überwiegt. Werdet ihr nicht getragen von eurer liebsten Mutter, die euer Kreuz mitträgt? Sie hebt es an, wenn es euch zu schwer wird, weil sie euch liebt und weil sie eure Beschwernisse erkennt und um diese weiß.

Alles liegt im Plan des Himmlischen Vaters, in Seinem Göttlichen Willen. Das weiß eure liebste Mutter. Sie weiß um alles, was euch Schwierigkeiten bereitet. Sie möchte euch vieles abnehmen und darf es leider nicht, weil ihr es durchtragen müsst. Ihr werdet in diesem Kampf mit dem Bösen nicht erliegen, sondern ihr sollt siegen. Der Sieg ist euch gewiss. Warum, Meine geliebten Marienkinder? Weil Ich die Mutter vom Sieg bin und Ich werde siegen. Alles sieht danach aus, als wenn dieser Sieg gar nicht stattfinden würde. Welche Zeit ist seitdem vergangen und ihr hofft weiterhin, dass es bald geschieht. Wie und was geschehen wird, müsst ihr dem Himmlischen Vater überlassen. Er hat den Plan und Er weiß genau den Zeitpunkt. Ihr könnt es nicht erkennen. Ihr könnt nicht in die Zukunft schauen. Der Himmlische Vater weiß um alles. Er ist nicht nur der Allmächtige, sondern auch der Allwissende und der Allgewaltige.

Was bedeutet Allgewalt und Allmacht? Euer Himmlischer Vater kann in Seiner Allgewalt überall wirken auf der ganzen Welt, im ganzen Universum. Alles, was geschieht, ist in Seinem Plan vorhanden.

Viele Menschen, Gläubige und Priester wollen sich auf diese Zeit und den Plan des Himmlischen Vaters nicht einlassen. Sie müssten zugeben, dass dieser Modernismus in die Irre und in die Verwirrnis hineinführt, in die völlige Zerstörung der Wahren, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche. Man versucht nun weiterhin diese Katholische Kirche zu zerstören. Ist das möglich im Plan des Himmlischen Vaters? Nein! "Ich Bin der Weg, die Wahrheit und das Leben", sagt uns Jesus Christus. Die Kirche wird überdauern. Das heißt, die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen. Alles kann man zerstören doch die Wahre Katholische Kirche bleibt bestehen. Eine glorreiche Kirche wird aus den Trümmern dieser Kirche erstehen, in einer Zeit, die der Himmlische Vater bestimmt.

Glaubt und vertraut, meine geliebten Marienkinder! Ich nehme euch als Himmlische Mutter in Meine Arme und drücke euch ganz fest an Mein Unbeflecktes Herz. Ihr sollt daraus die Kraft und Meine Liebe schöpfen, die unermesslich groß ist für Meine Marienkinder, die für Mich, die Himmlische Mutter, streiten und bereit sind, alles für Mich zu tun. Sie geben nicht auf. Sie warten, bis eine Änderung vom Himmlischen Vater erzielt wird. Sie werden nicht hoffnungslos, sondern sie bleiben zuversichtlich, auch wenn alles, wie es im Augenblick aussieht, am Boden liegt und eine völlige Zerstörung, ein völliges Chaos entstanden ist. Und aus diesem Chaos wird etwas ganz Wunderbares entstehen.

Meine Marienkinder geben nicht auf. Meine kleine Schar und Meine Gefolgschaft gehört Mir. Ich leite sie, Ich forme sie und Ich liebe sie und halte sie ganz fest in der Liebe des Heiligen Geistes. Das Licht soll in ihre Herzen hineinströmen, das Licht des 'Kleinen Paradieses', wovon ihr heute in der Fraternita gehört habt. Ja, die Fraternita ist wichtig, weil Mein Priestersohn diese Worte, die aus dem 'Blauen Buch' stammen, vorgelesen und kommentiert hat. Diese Worte vom 'Kleinen Paradies' gehören heute dazu.

Liebe über Liebe, Treue über Treue und das Durchhaltevermögen wünsche Ich euch mit Meiner geliebten Engelschar als eure Stütze, eure geliebte Mutter, die Unbefleckt Empfangene Mutter und Königin vom Sieg.

Es segnet euch nun mit allen Engeln und Heiligen, in der Dreieinigkeit, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, eure liebste Mutter. Sie umarmt euch am Ende dieser Botschaft ganz inniglich und nimmt euch unter Ihren schützenden Mantel. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^