Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 3. Oktober 2015

Die Gottesmutter spricht nach dem Zönakel und der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V.

im Krankenzimmer im Haus der Glorie in Mellatz durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Die Gottesmutter wird sprechen: Heute habt ihr die Fraternita nach dem Zönakel gehalten. Ihr seid in den Pfingstsaal mit eurer lieben Gottesmutter eingetreten, ihr Meine geliebten Marienkinder.

Ich, eure liebste Gottesmutter, spreche heute durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebte Gefolgschaft, Meine geliebten Gläubigen und Pilger von nah und fern, alle, die ihr glaubt und vertraut, seid hier in diesen Pfingstsaal eingetreten, denn ihr wollt euch von Mir, eurer liebsten Gottesmutter, neu belehren lassen, denn Ich habe euch unter Meinen Mantel geschart. Ich möchte, dass Meine Kinder diesen schwersten Weg, diesen Kreuzweg, mit Mir gehen. Darum, Meine geliebten Kleinen, seid ihr nun aufgerufen, im Kampf gegen Satan mit Mir, eurer liebsten Himmlischen Mutter, zu kämpfen. Seid bereit und zieht mit Mir in den Kampf hinein!

Es wird nicht einfach sein für dich, Meine geliebte Kleine, dieses schwerste Leid, dieses Kreuz, in den letzten Tagen, bevor der Himmlische Vater eingreifen wird, zu tragen. Unermesslich schwer wird es auf deinen Schultern lasten. Doch denke daran, dass dieses schwerste Leid durchgetragen werden muss. Der Himmlische Vater wird dich vor allem Bösen schützen, und doch wird Er dir dieses große Kreuz nicht abnehmen können. Es ist für die ganze Welt bestimmt, und darum wird es auch sehr schwer für dich sein, es anzunehmen, weil es unerträglich sein wird. Die Schmerzen werden manchmal überhand nehmen, doch dann verzweifle nicht und denke daran, dass deine Himmlische Mutter dieses Kreuz mit dir trägt.

Mein größter Schmerz ist, Meine geliebten Kinder, dass Deutschland der Sünde der Unreinheit und der Unkeuschheit verfallen ist. Ich, die Reinste aller Reinen, habe euch allen die Keuschheit gelehrt, Meine geliebten Priestersöhne. Warum habt ihr nicht auf Mich gehört? Warum habt ihr euch nicht Meinem Unbefleckten Herzen verschrieben? Ich habe euch des Öfteren gemahnt: Weiht euch Meinem Unbefleckten Herzen, dann erst seid ihr geschützt. – Doch ihr habt nicht auf Meine Mahnrufe gehört. Im Gegenteil, ihr habt euch diesem Schmutz der Unkeuschheit hingegeben, der Homosexualität, die ganz Deutschland nun ergriffen hat. Wie sehr leide Ich, die Reinste aller Reinen, besonders für die Priester, die die Keuschheit leben sollten, aber es nicht tun und sich dieser Sexualität ausgesetzt haben. Immer wieder habe Ich sie angefleht, sie mögen sich doch Meinem Unbefleckten Herzen weihen. Sie haben es nicht getan, und darum hat sich diese Sünde in Deutschland so ausgeweitet, dass Deutschland seine Sendung, die für Deutschland vorgesehen war, verloren hat.

Nun wird diese Sendung auf ein anderes Land übergehen müssen. Das ist bitter für den Himmlischen Vater, denn alle Tugenden und alle Voraussetzungen für diese Sendung hatte Deutschland. Sogar der Heilige Vater Benedikt XVI. war vom Himmlischen Vater für Deutschland bestimmt worden. Auch er hat diese Sendung verloren. Und nun, Meine Geliebten, wie sieht es mit euch aus? Ihr lebt die Reinheit! Ihr schenkt Meinen Tugenden Gehör!

Übt weiterhin die Liebe, die Geduld und besonders die Demut. Die Demut bringt euch ans Ziel. Wenn ihr klein bleibt in all euren Fähigkeiten, die euch stolz machen könnten, dann übt ganz besonders die Demut, denn all eure Fähigkeiten, die ihr geschenkt bekommen habt, sind zwar für euch bestimmt, aber nehmt sie in der Demut an. Alles ist für euch vorgesehen vom Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit. Niemals sollt ihr stolz und erhaben werden, sondern ganz klein bleiben, so klein, dass ihr ein Nichts seid, und dass der Himmlische Vater alles bewirken kann, was Er in Seinem Plan für euch vorgesehen hat, nicht was ihr euch erträumt oder wünscht. Das liegt nicht in Seinem Plan. Ihr bleibt für alle Zeiten unvollkommene Menschen. Nur wenn der Himmlische Vater in eure Herzen eindringt, dann erst beschreitet ihr den Weg der Heiligkeit, dann erst könnt ihr euch von den Sünden trennen und der Welt entsagen. Alles, was die Welt bietet, ist dann für euch nicht mehr wichtig, sondern ihr pflegt an erster Stelle die Reinheit, denn die Erbsünde ist die Unreinheit. Diese hat sich in einem gewaltigen Ausmaß in Deutschland verbreitet.

Ihr, Meine geliebten Kinder, pflegt nun weiterhin diesen Weg der Reinheit und geht den steilen Weg, den Kalvarienberg, bis nach Golgotha hinauf. Ihr werdet angefeindet, verfolgt, verleumdet und man wird euch die Ehre nehmen. Man wird euch vor die Gerichte schleppen, und trotz allem werdet ihr sagen: "Der Himmlische Vater hat uns berufen. Von Ihm sind wir auserwählt und wir künden Seinen Namen und bezeugen Ihn bis in alle Ewigkeit, und wir geben auch unser Leben dafür hin, wenn es darauf ankommt, den reinen wahren Glauben zu bezeugen." Und das, Meine Kinder, zeichnet euch aus. Dann seid ihr Meine Marienkinder und könnt diesen Kampf bestehen bis zum Sieg, denn wie ihr wisst, wird eure Himmlische Mutter den Sieg erringen mit Ihren Marien- und Vaterkindern. Ihr seid dafür bestimmt, mit Mir zu siegen.

Habt keine Angst vor allem, was kommen mag, denn ihr seid in jeder Lage geschützt, aber bedenkt, dass viel Leid auf euch zukommen wird, was ihr nicht verstehen und auch nicht ergründen könnt. Doch dies muss sein. Ihr seid die Auserwählten und diejenigen, die ihr Kreuz mit Würde tragen sollen. Nehmt euer Kreuz an und seid dankbar für alles, was euch bedrückt und für alles, was der Himmlische Vater im Kreuz und Liebesleid für euch vorgesehen hat. Dann dankt, wenn es euch zu schwer wird und begehrt nicht auf, sondern nehmt euer Kreuz weiterhin auf eure Schultern.

Der Himmlische Vater liebt euch, er liebt euch unermesslich und zeigt es euch eines Tages, dann, wenn es für euch vorgesehen ist, dass Er euch diese Glorie, die ihr verdient habt, zeigen wird – in der Ewigkeit. Die Ewigkeit ist euer Ziel, das Ziel für alle, das ihr nach dem Plan des Himmlischen Vaters erringen sollt.

Ich, eure Himmlische Mutter, werde alle darin unterstützen, die sich auf diesen Heiligkeitsweg begeben und vor allem, die nicht aufgeben und ausharren bis zum letzten Augenblick. Ich liebe euch und segne euch in der Dreieinigkeit mit allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Seid stark in allen Tugenden und bleibt stark auf dem Heiligkeitsweg. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^