Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 7. November 2015

Die Gottesmutter spricht nach dem Zönakel und der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V.

in der Hauskirche in Göttingen durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute haben wir das Zönakel gefeiert. Der Marienaltar und der Opferaltar waren von Engeln umringt. Die Engel umkreisten auch die Gottesmutter. Sie wird heute, an Ihrem Ehrentag, sprechen.

Die Gottesmutter spricht: Ich, eure liebste Gottesmutter, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters liegt und Worte wiederholt, die aus Mir kommen, der Mutter und Königin vom Sieg und der Rosenkönigin von Heroldsbach.

Geliebte kleine Schar, geliebte Pilger von nah und fern und Meine geliebte Gefolgschaft, Ich, eure liebste Mutter, eure Rosenkönigin von Heroldsbach und eure Mutter und Königin vom Sieg, spreche heute zu euch, weil Ich euch einige Weisungen mit auf diesen Pilgerweg geben darf, den ihr beschritten habt.

Ja, ihr habt die Fraternita gelesen, Meine geliebten Kinder. So sieht es aus mit den Armen Seelen im Fegefeuer. Viele Meiner geliebten Priestersöhne werden das Fegefeuer erleben, weil sie auch im letzten Augenblick ihre Schuld nicht bekennen wollen. Sie sind leider bis zu diesem Augenblick halsstarrig und stolz geblieben. Wie oft habe Ich sie ermahnt, Meine geliebten Priestersöhne: Weiht euch Meinem Unbefleckten Herzen, dann habt ihr den besonderen Schutz, den ihr benötigt. – Warum hört ihr nicht auf die Worte eurer Himmlischen Mutter, die euch so sehr liebt, die euch umarmen und zum Himmlischen Vater führen möchte? Wie sehr liebe Ich euch! Wie sehr habe Ich um euch bittere Tränen geweint – auch heute noch. Hört auf Meine Worte! Bekehrt euch im letzten Augenblick! Ergreift diesen Strohhalm, den Ich euch anbiete. Ich liebe euch zu sehr, um euch in den ewigen Abgrund hinabsinken zu lassen. Ich ertrage es nicht, Meine geliebten Priestersöhne, denn Ich möchte euch in Meine Arme schließen. Ich möchte euch mit dem liebenden Herzen Jesu verbinden. Glaubt an diese Botschaften, die Ich euch sende!

Heute, an diesem Tag, schenke Ich euch besondere Gnaden – Erlösungsgnaden. Nehmt sie an! Sie gehen weit über diese Hauskirche hinaus. Sie sollen euch an jedem Ort erreichen, an dem ihr euch befindet. Glaubt nicht an diese modernistische Kirche und geht hinaus, denn im Tabernakel ist Jesus, Mein Sohn, nicht anwesend. Ich ermahne euch heute und weise euch zurecht. Ich, als eure Himmlische Mutter, mache mir große Sorgen um euch, weil Ich euch liebe, weil Ich euch unsagbar liebe. Mein brennendes Herz ist vor Liebe für euch entflammt. Glaubt an die Botschaften! Glaubt und vertraut dem Himmlischen Vater, denn Er möchte euch retten. Mein Sohn Jesus Christus ist für euch gestorben, um euch zu erlösen. Leider schlagt ihr Ihn erneut ans Kreuz, doch Er möchte euch trotz allem retten.

Ich umarme euch, euch Meine geliebten Priestersöhne und auch euch, Meine geliebte kleine Schar. Bleibt in der Wahrheit und glaubt und vertraut tief.

Du, Meine geliebte Kleine, ertrage dein Leiden in Geduld. Du wirst davon erlöst werden doch nicht heute und nicht morgen. Warum? Schaut ins Internet, was dort geschieht.

Meine geliebten Bischöfe und Kardinäle schlagen Meinen Sohn Jesus Christus erneut ans Kreuz. Wie schwer erträgt Mein Sohn dieses Leid, und wie traurig bin Ich, eure Himmlische Mutter, dass Meine Priestersöhne sich nicht bekehren.

Und so segne Ich euch heute mit der Liebe Meines Herzens, mit allen Engeln und Heiligen, in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Bleibt in der Liebe, Meine geliebten Kinder und vertraut dem Himmlischen Vater, dann seid ihr geschützt, denn ihr werdet besonders geliebt, wenn ihr glaubt und vertraut. Amen.

--------+o~~~o+---------

Samstag, 7. November 2015

Herz-Mariä-Sühnesamstag und Zönakel.

Die Gottesmutter spricht am Abend in der Wohnung in Göttingen durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute, am Zönakel, spricht die Gottesmutter zum zweiten Mal. Der Marien- und Opferaltar war von vielen Engeln umringt. Gleißendes, silbernes und goldenes Licht umstrahlte den Opferaltar. Die Kerzen leuchteten im hellen Glanz. Die dunkelroten Flammen wurden immer größer. Die Gottesmutter, die vier Evangelisten und das Jesuskind waren in helles Licht getaucht.

Die Himmlische Mutter wird heute zum Fest des Zönakels sprechen: Ich, die Himmlische Mutter, die Mutter und Königin vom Sieg und die Rosenkönigin von Heroldsbach spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters liegt und nur Worte wiederholt, die heute aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft, geliebte Gläubige und Pilger von nah und fern, Ich möchte euch heute einige Weisungen und Informationen geben, damit ihr an dem Tag des Kommens Jesu Christi, Meines Sohnes, gewappnet seid.

Meine geliebten Priestersöhne, Ich fordere euch wiederum auf: Kehrt um, denn noch ist es Zeit! Ihr werdet unsagbar geliebt vom Himmlischen Vater. Er möchte euch vor dem ewigen Untergang retten. Ich liebe euch ganz besonders und gebe euch heute diese Weisungen, damit ihr bereit seid, umzukehren.

Wie sehr liebt euch der Himmlische Vater, dass Er euch diese Botschaften mitteilt. Welch große Ehre ist es für euch, immer wieder aufgefordert zu werden, doch die Heilige Opfermesse im Tridentinischen Ritus nach Pius V. zu feiern. Nur diese Heilige Opfermesse liegt in der vollen Wahrheit. Seid bereit, Meine geliebten Priestersöhne, diese Heilige Opfermesse zu feiern und bleibt nicht, wie bisher, im Modernismus verhaftet.

Ihr müsst erkennen, dass die Laien nicht befähigt sind, die Heilige Kommunion auszuteilen. Nur ein Priester kann dies in der Wahrheit tun, denn in seinen Händen verwandelt sich Mein Sohn Jesus Christus, aber nur dann, wenn der Priester das wahre Heilige Opfermahl in aller Heiligkeit feiert. Glaubt dies, Meine geliebten Priestersöhne! So seid ihr geschützt vor dem Bösen, denn der Böse geht um wie ein brüllender Löwe und möchte euch, Meine geliebten Priestersöhne, alle verschlingen. Er möchte euch in die Irre führen und völlig verwirren. Wenn ihr dem Bösen glaubt, werdet ihr den falschen Weg einschlagen. Aber Ich, eure liebste Mutter, möchte, dass ihr den wahren Weg erkennt und diesen einzigen Weg beschreitet. Eine Heilige Opfermesse, die ihr in der Wahrheit feiert, bringt gewaltige Gnadenströme über die ganze Welt und über das Universum. Ich, eure liebste Mutter, wünsche, dass ihr euch Meinem Unbefleckten Herzen weiht, denn ihr sollt geschützt sein.

Wie viele bittere Tränen habe Ich bisher um euch geweint und fordere euch nun auf: Kehrt um! Noch ist die Zeit der Umkehr für euch gegeben. In der Liebe werdet ihr gewandelt. Eure Herzen werden in einen Liebesbrand versetzt, dann, wenn ihr glaubt und vertraut. Diese Botschaften entsprechen der vollen Wahrheit.

Heute, am Fest des Zönakels, werden besondere Gnadenströme von Mir, eurer Himmlischen Mutter, ausgeschüttet. Die Fraternita war eine besondere Information über die Armen Seelen.

Ihr, Meine geliebten Priestersöhne, sollt einmal die ewige Herrlichkeit schauen dürfen. Wer an diese Botschaften, die Ich euch so oft verkünde, glaubt, wird umgewandelt in einen Strom der Liebe. Wenn ihr tiefer vertraut, so werdet ihr in Meinen Bann gezogen. Aber wehe, wenn ihr nicht daran glaubt!

Ich, eure liebste Mutter, umarme euch und schenke euch Meine Liebe. Alle Meine Priestersöhne möchte Ich zum Himmlischen Vater führen. Sie sollen sich unter Meinem Schutzmantel geborgen fühlen. Liebt das Göttliche Herz Jesu, denn am gestrigen Tag habt ihr den Herz-Jesu-Freitag gefeiert. Besondere Gnadenströme wurden an diesem Tag über euch ausgegossen. Sie möchten euch umwandeln, denn die Liebe ist doch das Größte und das Vertrauen soll in euch wachsen.

Und nun segne Ich euch an diesem Zönakelfest mit allen Engeln und Heiligen in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ich liebe euch, ganz besonders dann, wenn in euch die Bereitschaft zur Umkehr vorhanden ist, Meine geliebten Priestersöhne. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^