Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 5. Dezember 2015

Herz-Mariä-Sühnesamstag.

Die Gottesmutter spricht nach dem Zönakel und der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskirche in Göttingen durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Wir haben heute das Zönakel gefeiert. Der Opferaltar, der Marienaltar, die gesamte Hauskirche in Göttingen und auch das Krankenzimmer waren in ein helles gleißendes Licht getaucht. Die Kerzen leuchteten den ganzen Raum mit ihrem hellen Schein aus. Die Tabernakelengel hielten brennende Kerzen in ihren Händen. Der Marienaltar war heute besonders geschmückt mit Engeln, Kerzen und Blumen. Es war eine heilige Atmosphäre auch im Krankenzimmer, die nicht zu überbieten war. Wir alle spürten, dass sich hier der heilige Ort des Zönakels befand.

Die Himmlische Mutter wird sprechen: Ich, eure Himmlische Mutter, werde jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, demütiges und gehorsames Werkzeug und Tochter Anne sprechen, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters liegt und heute Worte wiederholt, die aus Mir, eurer Himmlischen Mutter, kommen.

Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebte Gefolgschaft, Meine geliebten Pilger von nah und fern, besonders von Heroldsbach und Wigratzbad, Meine geliebten Marienkinder und Vaterkinder, alle, die ihr an diese Botschaften glaubt und sie befolgt, seid heute besonders aufgerufen, in den Kampf zu ziehen.

Ja, Meine geliebten Kinder, ihr habt es in der Fraternita vernommen, dass ihr euch im Kampf befindet. Aber ihr kämpft nicht allein, Meine Geliebten, eure Himmlische Mutter geht euch voran und lässt euch nicht los, denn Sie bietet euch Ihre segnende Hand an und hält euch fest. Meine Engel, geliebte Kinder, stehen hinter Mir und stehen hinter euch.

Was bedeutet nun wirklich dieser gewaltige Kampf? Welche Waffen habt ihr, Meine Kinder? Habt ihr sie in der Hand? Ja! Ich bedanke Mich bei euch für die vielen Rosenkränze, denn sie sind eure Waffen, die ihr jeden Tag fest in eurer Hand haltet. Satan hasst diesen Rosenkranz. Schon, wenn ihr bereit seid, diesen beten zu wollen, so möchte er auf den Plan treten und euch davon abhalten, denn ihr seid ja unvollkommen. Ihr frönt oft eurer Bequemlichkeit. Aber dann seid ihr auch wieder bereit, mehrere Rosenkränze zu beten, um Mir, eurer Himmlischen Mutter, eine große Freude zu bereiten und dem Satan den Rosenkranz entgegenzuschleudern. Ihr seid voller Liebe und er setzt euch seinen Hass dagegen. Doch wer wird siegen in diesem Kampf gegen den Satan, den ihr zusammen mit Mir, eurer Himmlischen Mutter, führt? Ihr, Meine Marienkinder, ihr, Meine Vaterkinder! Lasst eure Waffe nicht los und kettet den Bösen an ihr fest. Er möchte euch auf jeden Fall davon abbringen, die Rosenkränze weiterhin zu beten. Und doch wird er es nicht schaffen, denn Ich, eure Himmlische Mutter, eifere immer danach, dass ihr Mir viele Rosenkränze schenkt, um die bösen Geister abzuhalten. Das ist eure größte Waffe. Bedenkt, dass der Böse immer wieder versuchen wird, euch davon abzubringen. Einige lassen sich davon beeinflussen und werden bequemer im Beten. Doch ihr, Meine geliebten Kinder, ihr eifert danach, Mir eine Freude zu bereiten.

Und dafür danke Ich euch heute ganz besonders in diesem Zönakel, denn ihr seid mit Mir in den Pfingstsaal eingetreten. Die Fraternita hat es euch deutlich gemacht, wie wichtig doch der Rosenkranz ist, dass ihr ihn oft und gerne betet. Liebevoll schaut ihr auf Mich und Ich schaue auf euch voller Dankbarkeit. Ich schaue in eure Augen, die vor Liebe glänzen. Dieser Glanz kommt von Mir, eurer Himmlischen Mutter, weil ihr dem Bösen weiterhin den Kampf ansagt. Alles, was vom Bösen kommt, ist voller Hass. Der Böse möchte euch jetzt im letzten Kampf davon abbringen, das Gute zu tun. Das Böse ist leichter zu tun für die Menschen, die nicht glauben. Aber wer wird glücklich? Ihr, Meine geliebten Marienkinder. Ihr seid glücklich, wenn ihr den Rosenkranz in die Hand nehmt und Mir und dem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit so viel Freude bereitet, dass ihr immer wieder erneut sagt: "Wir treten in den Kampf hinein. Wir haben die liebe Gottesmutter."

Ihr habt Mich, Meine geliebten Kinder, eure geliebte Himmlische Mutter, die Unbefleckt Empfangene. Diese Kraft, die von Mir ausgeht, durchstrahlt jeden kleinsten Winkel eures Herzens, damit es in euch heller und heller wird, denn ihr befindet euch in der Adventszeit, in der Besinnungszeit auf das Weihnachtsfest, auf die Geburt Jesu Christi Meines Sohnes. Ihr dürft euch freuen auf dieses Fest, auch wenn es im Augenblick so ausschaut, als ob euch alle verlassen würden, denn was das Internet aussagt ist so grauenvoll, dass eure Herzen sich nicht erfreuen können, wenn Ich euch, eure Himmlische Mutter, nicht diese neue Kraft vermitteln würde. Diese Kraftquelle lasst bitte nicht los, sondern lasst sie tiefer in euer Herz hineinströmen, denn die Waffe gegen den Bösen ist und bleibt nun mal der Rosenkranz.

Ja, ihr könnt es euch gar nicht vorstellen, wie weit diese Waffe reicht. Sie befindet sich nicht nur in eurem Umkreis, wo ihr gerade seid, sondern weit darüber hinaus. Ihr könnt es euch nicht vorstellen, wie weit diese Kraftquelle des Rosenkranzes reicht. Das Licht soll heller werden in euren Herzen. Es soll auch die anderen erleuchten, vor allen Dingen die Priester, die immer noch nicht bereit sind, diesen Rosenkranz zu beten. Warum? Weil sie meinen: "Das ist nichts für mich. Das ist altertümlich." Nein, Meine Kinder. Es ist das Beste und Größte, das Ich Meinen geliebten Priestersöhnen anbieten kann. Diese Waffe haben sie heute bitter nötig. Und diese Waffe biete Ich ihnen immer wieder erneut an. Nehmt den Rosenkranz zur Hand, Meine geliebten Priestersöhne, dann seid ihr nicht nur geschützt, sondern ihr kämpft. Und in diesem Kampf steht ihr nun, die ihr bereit seid, umkehren zu wollen.

Eure Himmlische Mutter ist gern bereit, euch an die Hand zu nehmen und euch alle Gnaden zu vermitteln, denn Ich bin die Aller-Gnaden-Vermittlerin. Ich werde dem Himmlischen Vater eure Sorgen vortragen und ihr werdet bereit sein können, den Willen und Plan des Himmlischen Vaters zu erfüllen, nämlich Seine Heilige Opfermesse in der vollen Wahrheit und in der vollen Gnadenfülle zu feiern.

Der Eingriff des Himmlischen Vaters rückt immer näher. Meine geliebten Kinder, wie oft habe Ich euch darauf aufmerksam gemacht, dass der Himmlische Vater eingreifen wird. Ja, Er wird eingreifen, aber ganz anders, wie ihr es euch vorstellen könnt und wie es der Himmlische Vater in Seinem Plan vorgesehen hat. Doch ihr glaubt und vertraut und bittet den Himmlischen Vater, dass Er euch helfen möge, auch dann, wenn ihr nichts versteht und wenn die Wege des Himmlischen Vaters für euch unergründlich sind. Sie bleiben unergründlich aber wahr.

Die Wahrheit, Meine Geliebten, hasst der Teufel. Er ist die Lüge in Person. Gebt acht, Meine geliebten Kinder und meidet den Kontakt mit denen, die in schwerer Sünde leben, denn sie möchten euch abbringen vom wahren Weg. Es gibt nur einen Weg der Wahrheit, nämlich den, der im wahren katholischen Glauben liegt. Alle anderen Religionsgemeinschaften sind nicht in der Wahrheit und sind teuflisch. Es gibt nur eine Einzige, Wahre, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche. Und dabei bleibt es! Alle möchte Ich auffordern, durch Mein Unbeflecktes Herz siegen zu wollen. Jedem werde Ich die Hand reichen, der sie nach Mir ausstreckt, denn Ich bin die Königin aller Priester, und Ich lasse niemals einen Priester allein, der bereit ist, seine Schuld zu bekennen, zu beichten und neu zu beginnen. Ich, die Himmlische Mutter, werde ihm willig die Hand reichen und werde ihn vor Freude umarmen, denn der verlorene Sohn ist dann beim Himmlischen Vater sicher, wohin Ich ihn führen werde.

Alle Meine Priestersöhne sind Mir wichtig. Um jeden einzelnen kämpfe Ich, und danke euch schon jetzt für die vielen Rosenkränze, durch die ihr so viele Priester bereits vor dem ewigen Untergang gerettet habt. Ihr werdet diese Priester nicht kennen lernen. Sie werden sich nicht bei euch bedanken aber ihr dürft vertrauen, dass euer Himmlischer Vater kein Gebet ins Leere gehen lässt. Jedes Gebet und sei es auch noch so klein, ist fruchtbar für jeden einzelnen Priestersohn. Und um diese Priestersöhne kämpft eure Himmlische Mutter mit ihren geliebten Marienkindern. Wie dankbar bin Ich, dass ihr Mich als eure Himmlische Mutter erwählt habt, die voll der Gnaden ist, aus denen ihr leben dürft. Wo Gnade ist, da ist Leben. Dort hat der Böse keinen Einlass. Eure Türen sind dann für ihn verschlossen. Auch wenn er es noch so listig versuchen würde, sie aufzuschließen, so würde er es nicht schaffen, denn wer sich Mir, der Himmlischen Mutter, angeschlossen hat, der ist auf dem besten und sichersten Weg, und er wird mit Mir in den Kampf ziehen und durch Mein Unbeflecktes, Mütterliches Herz siegen.

Schaut auf diese Gnadenfülle und bedenkt, dass Ich euch führe und dass Billionen von Engeln hinter Mir stehen und auch gleichzeitig hinter euch. Beschützt seid ihr von allen Seiten, auch besonders von eurem geliebten Heiligen Erzengel Michael. Welche Kraftfülle schöpft ihr aus dieser Heiligen Opfermesse, die ihr auch heute, am Tag Meines Zönakels, feiern durftet. Und du, Meine Kleine, hast noch ein großes Sühneleiden und trotz allem bist du bereit, dieses zu tragen und auch zu erleiden und durchzustehen. Bis zum Ende hast du gesagt, wirst du durchhalten und dein williges Ja sagen. Dafür danke Ich dir und deiner kleinen Schar und der Gefolgschaft, die hinter dir steht mit einer großen Gebetsgruppe. Jedes Gebet ist kraftvoll und hilft dir, Meine geliebte Kleine.

Nochmals möchte Ich Mich bedanken für all eure Liebe, die ihr Mir, euer liebsten Mutter, entgegenbringt, besonders auch an diesem heutigen Tag. Dieser Tag ist zu Meinem Festtag geworden, weil ihr, Meine geliebten Marienkinder, hinter Mir steht, weil ihr Mir beweist, dass ihr Mich wirklich liebt, dass ihr alles auf euch nehmt und nehmen wollt, was euch schwerfällt. Eure liebste Mutter lässt euch nicht allein. Das ist eure Sicherheit. Und diese Sicherheit macht euch wertvoll, wertvoll in euren Herzen. Eure Herzen sind miteinander verbunden, wenn ihr den Rosenkranz betet. Dann sind es eine Kette von Perlen, eine Kette von Gläubigen, die nicht loslassen, auch wenn Schweres sie treffen sollte. Sie werden sicher sein, dass sie den Sieg erringen, weil sie den Kampf wagen. Der Kampf ist nicht einfach. Er ist sehr beschwerlich. Das weiß jeder von Meinen Marienkindern. Trotzdem wird keines der Marienkinder verloren gehen, im Gegenteil, sie werden gestärkt in den Kampf ziehen und mit Mir, dem Unbefleckten Herzen, siegen. Das Unbefleckte Herz, Meine geliebten Kinder, hat eine gewaltige Kraft. Und diese Kraft werdet ihr in euren Herzen spüren. Dankt dem Himmlischen Vater, dass Er Mich euch zur Mutter gegeben hat, weil Er euch das Liebste schenken wollte, das Er hat. Er weiß, Meine geliebten Kinder, dass Sein Liebstes das Beste für euch ist.

So möchte Ich euch nochmals danken an diesem heutigen Tag, den ihr, Meine geliebten Kinder, zum Festtag gemacht habt. Danke für alle Liebe, die ihr Mir jeden Tag schenkt. Ich liebe, segne, beschütze und danke euch mit allen Engeln und Heiligen, in der Dreifaltigkeit, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Bleibt dem Himmel treu und steht auf der rechten Seite, dann seid ihr in jeder Lage geschützt und geliebt. Der Böse wird euch nichts anhaben können, denn er wird mit dem Rosenkranz gefesselt. Das ist eine Kette, die nie enden und die er weiterhin hassen wird. Aber die Liebe wird siegen! Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^