Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Freitag, 3. Juni 2016

Herz-Jesu-Fest.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute, am 3. Juni 2016, haben wir das Fest des Heiligsten Herzens Jesu, gefeiert. Das Heilige Messopfer wurde in aller Ehrfurcht im Tridentinischen Ritus nach Pius V. mit wunderschönem Blumen- und Kerzenschmuck gefeiert. Die Engel zogen während der Heiligen Opfermesse ein und aus. Der Opferaltar war während der gesamten Heiligen Opfermesse in goldenes Licht getaucht, der Marienaltar erschien im gleißenden Licht, wie auch ganz besonders die Mutter Gottes.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche heute, an diesem Festtag Meines Sohnes Jesus Christus, an Seinem Fest des Heiligsten Herzens, zu euch, Meine geliebten Kinder, Meine geliebte kleine Schar, durch Mein williges, und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die heute aus Mir kommen.

Geliebte Kinder, geliebte Kinder des heutigen Festes, des Festes Meines Sohnes Jesus Christus. Ja, Meine Geliebten, es ist ein großes Fest, das ihr ganz sicher nicht verstehen könnt. So groß ist die Gnade, die heute über euch fließt.

Aus dem Herzen Meines Sohnes Jesus Christus ist Sein Heiliges Blut und Wasser geflossen. Seine Seite wurde mit der Lanze durchbohrt. Könnt ihr euch das vorstellen, was das bedeutet, das aus dieser Seite Meines Sohnes die Heilige Katholische Kirche entstanden ist? Was hat man heute, ja, was haben Meine Priestersöhne, die unwürdigen Priestersöhne, aus diesem Fest heute gemacht? Sie begehen es nicht einmal. Sie denken nicht einmal daran, dieses große Fest zu feiern. Sie glauben nicht daran, dass diese Heilige Katholische und Apostolische Kirche daraus entstanden ist. Sie haben sie zerstört, vollkommen zerstört liegt sie am Boden.

Und doch, Meine geliebten Kinder, wird diese Kirche glorreich auferstehen, dann, wenn Ich es wünsche. Ich habe das Zepter bereits seit langem in die Hand genommen, weil der Heilige Stuhl Petri nicht in würdiger Weise besetzt ist. Ein falscher Prophet sitzt zu dieser Zeit auf diesem Thron und führt alle Gläubigen der Katholischen Kirche in die Irre.

Ihr glaubt es nicht, Meine Geliebten, was das heute bedeutet. Dieser Schmerz Meines Sohnes geht durch Mark und Bein. Alle Meine Geliebten, schart euch heute ganz besonders um das Kreuz. Weiht euch dem Herzen Meines Sohnes Jesus Christus, dem Göttlichen Herzen, denn das Blut ist für euch geflossen. Das Blut soll über euch und eure Kinder kommen. Verbindet das Göttliche Herz heute mit eurem Herzen, durch die besondere Weihe. Dieses Herz liebt euch, und wenn es nicht in so großer Liebe euch umarmen würde, so würdet ihr zerfließen vor Scham, vor euren eigenen Sünden, vor eurer großen Sündenschuld, denn all ihr Meine geliebten Kinder, wart in großer Schuld vor Meinem Sohn Jesus Christus, der euch durch Sein Kreuzesleiden erlöste.

Nun habt ihr die Möglichkeit, das Heilige Bußsakrament zu empfangen. Nehmt dies oft wahr, Meine Geliebten. Das Blut Meines Sohnes Jesus Christus soll weiterfließen, und nicht an Unwürdige achtlos verteilt werden, denn wer dieses Brot isst, wird leben in Ewigkeit. Wer es aber unwürdig empfängt, der isst sich das Gericht. Und das ist bitter, Meine Geliebten, denn viele Gläubige essen sich heute das Gericht. Sie wissen es nicht, weil sie von der obersten Stelle, dem Stuhl Petri, in die Irre geführt werden. Sünde über Sünde häuft sich. Doch die oberste Gewalt sagt ihnen: "Sünde gibt es heute nicht mehr."

Ihr kommt zu Meinem Heiligen Opfermahl und empfangt diese Heilige Seelenspeise, die euch zum Himmlischen Vater in die ewige Herrlichkeit führen wird.

Auf dieser Erde werdet ihr viel Leid erleben müssen. Nur durch das Leid wird euch das ewige Heil zuteil. Im Kreuz ist Heil, wie ihr wisst, Meine Geliebten.

Gestern, in der Rasenkreuzandacht habt ihr erfahren, dass im Kreuz wirklich das Heil liegt. Das Kreuz in Meggen erscheint immer wieder. Die Menschen eilen dorthin, um ihr Kreuz besser ertragen zu können. Es fällt vielen nicht leicht, wenn ein schweres Kreuz sie trifft. Dann klagen sie oft und verzweifeln. Ihr, Meine Geliebten, sollt euch unter das Kreuz stellen, denn eure liebste Mutter ist euch darin das Vorbild und Sie hat bis zuletzt unter dem Kreuz Ihres Sohnes Jesus Christus gestanden. Auch ihr sollt glauben und vertrauen, dass ihr nur durch dieses Kreuzesleiden in die ewigen Herrlichkeiten eingeführt werdet.

Ich liebe euch im Kreuz, Meine Geliebten. Ganz besonders möchte Ich euch das heute sagen, an diesem großen Fest, damit ihr euch bewusst werdet, was das Leiden Jesu Christi für euch bedeutet: Liebe über Liebe und Treue über Treue.

In Dankbarkeit segne Ich euch nun in der Dreieinigkeit mit eurer liebsten Mutter und allen Engeln und Heiligen, der Dreifaltige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Lebet die Liebe, denn die Liebe ist das Größte.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^