Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 2. Juli 2016

Fest Mariä Heimsuchung und Zönakel.

Die Gottesmutter spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. durch Ihr williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Der Opferaltar und auch der Marienaltar waren mit reichlichem Kerzen- und Blumenschmuck versehen. Die Engel zogen während der Heiligen Opfermesse ein und aus. Der Erzengel Gabriel kniete vor der Gottesmutter nieder und verkündete Ihr den Engelgruß und Sie sagte: "Ich bin die Magd des Herrn, Mir geschehe nach Deinem Wort." Diesen Gruß des Engels haben wir heute gefeiert.

Die Gottesmutter wird heute zu Ihrem Fest der Heimsuchung und des Zönakels sprechen: Ich, die Himmlische Mutter, spreche jetzt und in diesem Augenblick, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte Marienkinder, geliebte Vaterkinder, geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Gläubige von nah und fern. Ich liebe euch alle und begrüße euch heute zu Meinem Fest der Heimsuchung und des Zönakels.

Auch Ich wünsche von euch, dass ihr heute ein bereites Fiat sprecht. Ihr werdet die Schönstattweihe erneuern und die Mitgliedschaft dadurch bekunden, dass ihr die Marienkinder seid, die sich ganz Meinem Unbefleckten Herzen geweiht haben. Ich begrüße euch heute ganz besonders und danke euch für eure Liebe, die ihr Mir, eurer Himmlischen Mutter durch euer 'Ja, Vater' bezeugt. Ich habe den Sohn Gottes, den Einzigen Sohn Gottes empfangen und habe Ihn in die Welt getragen. Ich bringe Ihn auch heute zu euch. Die Mutterliebe ist die Freude, die Ich euch übermitteln möchte. Die Freude und Zuversicht soll heute in eure Herzen hineingetragen werden. Von dieser Freude zehrt, Meine geliebten Kinder. Diese Liebe kann euch niemand nehmen. Die Liebe soll eure Herzen ausfüllen. Sagt immer wieder ein bereites 'Ja, Vater' zu all euren Problemen, zu all euren Krankheiten und Beschwernissen, denn die Liebe eures Himmlischen Vaters deckt alles zu. Sie stärkt euch und Ich beschütze euch in jeder Lage der Krankheit, in jeder Lage eurer Probleme. Viele Sorgen umgeben euch. Doch eure größte Sorge soll sein, "endlos sorglos zu sein", so wie es Pater Kentenich gesagt hat.

Was heißt endlos sorglos zu sein? All eure Sorgen übergebt dem Himmlischen Vater. Er wird das Beste daraus machen, denn Er allein weiß, was ihr benötigt. Auch im Leid ist Er bei euch, ganz besonders dann, wenn es euch zu schwer erscheint, dieses Leid zu tragen. Dann schaut Er in eure Augen und Er spiegelt Seine Liebe darin wieder.

Diese Liebe ist für euer ganzes Leben ausschlaggebend, denn nur Seine Göttliche Liebe kann euch so in dieser Liebe voranschreiten lassen, dass es euch nicht zu viel wird, sondern dass ihr aus Dankbarkeit alles annehmt, so wie es der Himmlische Vater von euch wünscht.

Oft erkennt ihr Seine Liebe nicht. Er selbst ist vorausschauend. Mein Sohn Jesus Christus ist für euch, Meine geliebten Priestersöhne, gestorben. Er hat für euch, Meine Geliebten, das Fiat gesprochen. Warum erkennt ihr nicht, dass es gerade heute so wichtig ist, dieses 'Ja, Vater' zu wiederholen, zu sagen: "Himmlischer Vater, ich verstehe Dich nicht, aber ich vertraue Dir."

Meine geliebten Priestersöhne, Ich, als Himmlische Mutter, möchte euch zum Himmlischen Vater bringen. Ich möchte Ihm alle Sorgen vortragen, damit Er euch hilft und beisteht und euch in der Wahrheit unterrichtet. Er sorgt dafür, dass ihr die Wahrheit kündet, das Evangelium in der Wahrheit. Er wünscht, dass ihr niemals dem Modernismus verfallt.

Es gibt nur einen einzigen Glauben, und das ist der Katholische Glaube. Alle anderen Glaubensgemeinschaften gibt es nicht. Sie liegen im Irrtum und in der Verwirrnis. Warum, Meine Geliebten, versteht ihr das nicht? Ich liebe euch so sehr, und möchte euch in Meine Arme schließen. Weiht euch Meinem Unbefleckten Herzen, damit ihr geschützt seid für die kommende Zeit, denn Mein Sohn Jesus Christus wird Seine Wahrheit in die Welt hinausschreien. Der Himmlische Vater wird Seinen Plan verwirklichen und eingreifen, dann, wenn Er es zu Seinem Zeitpunkt wünscht. Dieser Zeitpunkt ist nicht dann gegeben, wenn ihr glaubt: "Jetzt wird es geschehen."

Ja, der Himmlische Vater steht vor dem großen Eingriff. Er will noch viele Priester vor dem ewigen Untergang retten.

Wie viele Sühneseelen hat Er bestellt, damit Er recht vielen Priestern die Wahrheit künden kann. Er hat die erwählt, die vor allen Dingen umkehren wollen, damit sie die Sieben Sakramente spenden, damit sie das Heilige Opfermahl in aller Ehrfurcht feiern. Sie sollen Opferpriester werden. Sie sollen keine gleichgültigen Modernisten werden, die nichts als die Unwahrheit und die Verwirrnis künden.

Ich liebe euch, Meine geliebten Priestersöhne, und Ich möchte euch endlich zum Himmlischen Vater bringen. Vertraut Mir und schenkt Mir euer Herz. Dann schenke Ich euch Mein Mutterherz und verbinde es mit eurem Herzen, damit Ich euch zum Vater bringen kann, und ihr dieses 'Ja, Vater' sprecht.

Ich segne euch heute, an diesem Tag, an Meinem Festtag Mariä Heimsuchung, an dem ihr auch gleichzeitig dieses Zönakel gefeiert habt. Ich liebe euch und segne euch in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Bleibt in Meiner Liebe und verkündet weiterhin die Wahrheit und bezeugt sie.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^