Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 6. August 2016

Fest der Verklärung Christi und Zönakel.

Die Gottesmutter spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. durch Ihr williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Wir haben heute das Fest der Verklärung Christi und das Zönakel der Gottesmutter gefeiert. Zu diesem Fest war besonders der Marienaltar mit wunderschönen Rosen geschmückt. Der weiße Mantel der Gottesmutter war heute mit kleinen weißen Perlen und mit kleinen Diamanten besetzt. Die Gottesmutter und auch das kleine Jesuskind segneten uns während der Heiligen Opfermesse mehrmals. Der Himmlische Vater über dem Opferaltar schaute uns liebevoll und zärtlich an. Auch er segnete uns mehrmals.

Die Gottesmutter wird heute sprechen: Heute, am Fest der Verklärung Christi, seid ihr, Meine geliebten Marienkinder, mit Mir in den Pfingstsaal eingetreten. Auch heute werdet ihr einige Weisungen von Mir bekommen.

Ihr habt Mir heute den freudenreichen Rosenkranz geschenkt. Dafür danke Ich euch.

Durch Meine Weisungen habt ihr die größte Waffe, den Rosenkranz, in die Hand bekommen. Dies ist und bleibt eure größte Waffe.

Ihr, Meine geliebte kleine Schar, Meine Gefolgschaft und auch ihr Pilger und Gläubige von nah und fern, ihr betet täglich den Rosenkranz. Darum möchte Ich heute zu euch sprechen und Mich vor allen Dingen bei euch für die vielen Rosenkränze bedanken. Ich hatte euch bereits vorausgesagt, dass Ich euch besondere Weisungen schenken werde, die von großer Wichtigkeit sein werden, denn Ich weiß immer, als Himmlische Mutter, was euch fehlt.

Ich, als eure liebste Mutter, werde mit euch Satan den Kopf zertreten, wie ihr heute in der Fraternita erfahren habt. Ich, als Himmlische Mutter, habe den Schlüssel zur Hölle Satans bekommen. Dieser Schlüssel ist auch wichtig für euch, denn, wenn die Zeit gekommen ist, dass Satan keine Macht mehr besitzt, wird die Hölle für immer verschlossen bleiben.

Eines Tages, Meine geliebten Marienkinder, haben eure Rosenkränze so viel Frucht gebracht, dass Satan seine Macht nicht mehr ausüben kann. Dann wird der Schlüssel zur Hölle seine Wirksamkeit zeigen.

Doch heute versucht er, die betenden und sühnenden Menschen zu verführen. Besonders die Marienkinder möchte er vom wahren Weg abbringen.

Ich bin die Mutter der Schönen Liebe. Ich lehre euch die Göttliche Liebe, denn die Liebe des Dreieinigen Vaters ist doch das Größte. Ich, als Himmlische Mutter, lehre euch diese Liebe.

Betet täglich andächtig den Rosenkranz. Jetzt, in dieser Zeit, bietet Satan seine größte Macht aus, denn er wendet sich gegen euch, weil ihr die Anhänger der Gottesmutter seid. Ich werde mit euch der Schlange den Kopf zertreten.

Satan möchte euch immer wieder abbringen, diesen Rosenkranz weiterhin zu beten. Der Rosenkranz ist die größte Waffe, die ihr in euren Händen tragt. Verlasst Mich nicht, Meine geliebten Kinder, denn Ich habe euch bereits an Meine Hand genommen. Ich verbinde euch im Rosenkranz mit Meinen Händen, wie eine Kette kostbarer Perlen. Ich werde euch in dieser schwierigen Zeit an Mein Herz drücken und euch festhalten, damit ihr dem Bösen widersagen könnt. Der Böse ist nämlich listig und auch mächtig, und er möchte euch zu jeder Zeit von der Wahrheit abbringen. Dann nehmt den Rosenkranz als eure Waffe zur Hand.

Legt all eure Krankheiten, Sorgen und Nöte dem Himmlischen Vater zu Seinen Füßen. Ich, eure Himmlische Mutter, weiß um eure Nöte. Ich bin doch die Himmlische Mutter und erleide alles mit euch. Alle Sorgen bringe Ich dem Himmlischen Vater vor Seinen Thron. Er wird euch erhören, denn Er kennt eure Nöte.

Satan wird nicht den Sieg über diese Katholische und Apostolische Wahre Kirche erringen. Sie wird niemals untergehen. Im Gegenteil, es wird eine Glorreiche Kirche entstehen.

Auch wenn die Obrigkeit diese Kirche völlig zerstört und weiterhin zerstören will, so hat Satan seine Macht noch immer nicht errungen. Natürlich möchte Satan, dass die Neue Kirche nicht glorreich erstehen soll.

Ihr, Meine geliebten Marienkinder, schaut immer auf die Zukunft, auf die Kirche, die nach Göttlichem Plan neu entstehen wird.

Wie sehr liebe Ich euch in dieser Zeit, Meine Geliebten, weil Ich euch an die Hand nehmen darf. Ich möchte euch mit dem Rosenkranz anketten, das bedeutet für euch, die heilige Kette.

Wie dankbar bin Ich euch, dass ihr immer wieder den Rosenkranz zur Hand nehmt und nicht im Gebet und in der Sühne nachlasst. Ihr werdet weiterhin mit allen Engeln geschützt, die euch auf eurem Lebensweg begleiten.

Als Himmlische Mutter habe Ich euch bereits viele Weisungen gegeben. Sie sind euch zur Lebenshilfe geworden. Wie euch der Himmlische Vater bereits mitgeteilt hat, ist die tägliche Heilige Opfermesse ein besonderes Geschenk. Die Sieben Sakramente und auch die Zehn Gebote sind besondere Gnadengaben, für die ihr danken sollt, denn auch sie geben euch Lebenshilfe.

Viele Menschen in der heutigen Zeit lehnen diese Gaben ab, denn die Apostasie schreitet gewaltig voran. Manche können es heute nicht verstehen, dass es noch betende, liebende und glaubende Menschen gibt. Man lehnt sie ab, ja, man verachtet sie, weil diese Menschen ihr eigenes Ego pflegen. Sie lieben die Welt und sind zu Weltmenschen geworden. Die weltlichen Gelüste halten sie fest, ja, sie sind ihnen genehm. Sie bieten ihnen ein angenehmes Leben.

Dieser falsche Prophet, der den heutigen Papstthron bekleidet, schenkt diesen Weltmenschen Erleichterungen. Das erscheint ihnen sehr angenehm. Endlich können sie alles, was die Welt ihnen bietet, genießen. Dieser falsche Prophet hat eigene Regeln aufgestellt, die aber nicht dem Katholischen Glauben entsprechen, ja sogar widersprüchlich sind. Sie erleichtern diesen Weltmenschen das Leben. Aber für die himmlischen Kinder ist dies nicht die wahre Regel, sondern das Gegenteil. Die himmlischen Kinder richten ihren Blick himmelwärts und gehen in das Übernatürliche. Sie entsagen der Welt und all ihren Gelüsten. Sie lieben den Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit und Mich, als Himmlische Mutter. Weiterhin nehme Ich euch an Meine Hand, Meine Geliebten und halte euch ganz fest, besonders am heutigen Tag, zu Meinem Zönakel, an dem ihr mit Mir in den Pfingstsaal eingetreten seid.

Ihr, Meine Geliebten, wurdet unterbrochen, da einige geliebte Personen eurer Gefolgschaft zum morgigen Tag, dem Tag des Himmlischen Vaters, Blumen gesandt haben. Das war doch eine angenehme Unterbrechung für euch.

Meine überaus geliebten Marien- und Vaterkinder, Ich möchte euch zum Schluss nicht nur an die Hand nehmen. Ich möchte Mich auch bei euch bedanken, weil ihr durchgehalten habt und dieses Zönakel und die Gebets- und Sühnenächte aufgeopfert habt. Ihr gebt nicht auf, auch wenn ihr keine sichtbaren Erfolge seht. Ich danke euch von ganzem Herzen für all eure Liebe, die ihr Mir, eurer Himmlischen Mutter, bisher geschenkt habt.

Ich gebe diese Liebe an den Dreifaltigen Gott weiter, ganz besonders an den Himmlischen Vater, der am morgigen Tag Seinen Festtag begeht.

Ich segne euch nun mit allen Engeln und Heiligen, mit der gesamten Schar der Cherubim- und Seraphim, in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ihr seid die geliebten Marien- und Vaterkinder, auf euch setzt der Himmlische Vater. Er liebt euch ganz besonders. Bleibt in Seiner Liebe, bleibt Ihm treu, dann wird euch nichts geschehen, denn ihr habt den vollen Schutz. Bedenkt dies bitte an jedem neuen Tag.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^