Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Mittwoch, 14. September 2016

Fest der Kreuzerhöhung.

Der Himmlische Vater spricht nach einer Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. durch Sein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute haben wir das Fest der Kreuzerhöhung, am 14. September 2016, in einer würdigen Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. gefeiert.

Der Himmlische Vater wird heute sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und heute in diesem Augenblick, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Pilger von nah und fern. Heute, an diesem Festtag Meines Sohnes Jesus Christus, der für euch alle am Kreuz gestorben ist, um euch zu erlösen, spreche Ich, der Himmlische Vater, zu euch.

Ihr seid die Geliebten Meines Sohnes, weil ihr euch entschlossen habt, diesen Kreuzweg zu gehen. Ihr habt euch entschlossen, euer Kreuz auf euch zu nehmen, so wie Ich, der Himmlische Vater, es von euch wünsche. Jeder von euch hat ein anderes Kreuz zu tragen. Er soll es willig und mit Dankbarkeit auf sich nehmen, um dereinst im Himmel die ewige Herrlichkeit schauen zu dürfen.

Für euch wird es nicht einfach sein, das schwere Kreuz bis zum Ende durchzutragen. Doch ihr seid gewillt, alles auf euch zu nehmen, um Meinem Sohn Jesus Christus den Trost zu erweisen.

Er ist auch für die Unwilligen ans Kreuz gegangen, auch für diejenigen, die Ihn abgelehnt haben, die Ihn verachtet und verunehrt haben. Auch diesen Menschen geht Er heute nach. Er will sie nicht in die ewigen Abgründe stürzen lassen, sondern sie vor dem ewigen Tod bewahren.

Dieses Kreuz, das ihr alle auf euch geladen habt und es willig tragen wollt, wird immer schwerer werden. Und doch sagt ihr Mir, dem Himmlischen Vater, ein williges 'ja, Vater'. Ich achte dieses willige 'ja Vater'. Ich bin euer Vater der genau weiß, was Ich euch zumuten kann. Oft meint ihr, Ich wüsste nicht um euer Leid. Doch Ich weiß um alles, was ihr zu ertragen habt. Es fällt Mir schwer, euch dieses Kreuz weiterhin auf eure Schultern zu laden.

Doch Ich weiß um euer ewiges Heil. Einmal sollt ihr mit Mir in der ewigen Herrlichkeit am ewigen Hochzeitsmahl teilnehmen dürfen. Das soll euer Ziel sein. Zusätzlich soll euer Ziel sein, viele Menschen, vor allen Dingen Priester, vor dem ewigen Abgrund zu bewahren. Leider sind heute noch viele Priester unwillig, diesen Kreuzweg zu gehen und die Wahrheit zu verkünden und sie zu bezeugen. Diese Priester haben bis heute immer noch die Macht ergriffen und meinen, sie sind diejenigen, die alles leisten und auch alles können. Die Demut ist ihnen fern, im Gegenteil, der Stolz bäumt sich in ihnen auf. Der Stolz ist Satan, der sich in ihnen bemerkbar macht. Alles, was sie in der Katholischen Kirche zerstören konnten, haben sie bisher vollbracht. Nichts ist von dieser Heiligen Kirche, die Mein Sohn Jesus Christus eingesetzt hat, geblieben. Alles hat man Ihm genommen, die Heilige Opfermesse, die Sieben Sakramente, die Zehn Gebote, alles ist am Boden zerstört. Sogar das Priestertum hat man angegriffen.

Diese Priester sind heute nicht mehr willig, den Wahren Einzigen Dreifaltigen Gott zu künden. Sie glauben nicht mehr an das Heilige Sakrament der Heiligen Eucharistie. Sie sind nicht bereit, die Heilige Opfermesse in aller Ehrfurcht zu feiern. Die Zehn Gebote sind ihnen fremd geworden, denn die Sünde darf gelebt werden. Das Bußsakrament verachtet man und hat es ersetzt durch eine Bußandacht.

Meine Botschaften haben sie mit Füßen getreten und darum haben sie Meinen Sohn Jesus Christus erneut ans Kreuz geschlagen. Heute feiert ihr dieses Fest Seiner Kreuzerhöhung. Ihr sagt ja zum Kreuz und zu allem, was euch nicht behagt und was auch schwer zu ertragen ist.

Doch ihr seid Meine Kinder, die Kinder des Himmlischen Vaters, der euch unermesslich liebt. Ich möchte euch beteuern, dass Ich euch achte als Meine geliebten Vaterkinder. Darum bedanke Ich Mich für all euer Leid, das ihr bis zum Ende durchtragen wollt.

So segne Ich euch heute, an diesem Festtag, dem Fest Meines Sohnes Jesus Christus, mit allen Engeln und Heiligen und mit eurer liebsten Himmlischen Mutter, die bis zum Ende des Kreuzesleidens Ihres Sohnes Jesus Christus, unter dem Kreuz gestanden ist, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ihr seid die Geliebten und diejenigen, die das Kreuz bis zum Ende ihres Lebens tragen wollen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^