Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 8. Oktober 2016

Zönakel.

Die Gottesmutter spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. durch Ihr williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute, am 8. Oktober 2016, haben wir in der Hauskirche in Göttingen, das Zönakel gefeiert. Voraus ging eine würdige Heilige Opfermesse im Tridentinischen Ritus nach Pius V. Der Marienaltar war an diesem Tag besonders mit einem herrlichen Blumenschmuck versehen. Diese Blumen sollten der Gottesmutter sagen, dass wir Sie lieben. Wir wollen Sie verehren, denn viele Menschen verachten Sie in dieser Zeit. Sie schmähen und verspotten die liebste Gottesmutter, die Gottesgebärerin und die Reinste aller Reinen. Darum wollen wir an diesem Tag der Gottesmutter die Freude bereiten, Ihrem Ruf zu folgen.

Die Gottesmutter wird heute sprechen: Ich, eure liebste Mutter, spreche jetzt und in diesem Augenblick, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters liegt und die Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Pilger und Gläubige von nah und fern. Ich liebe euch alle und grüße euch, dass ihr in diese, Meine sichere Zufluchtsstätte, in den Pfingstsaal, eingetreten seid, um Meine Weisungen, die Ich euch gebe, entgegenzunehmen.

Geliebte kleine Schar, Ich danke euch für die Bereitschaft, dass ihr willig Meinem Ruf gefolgt seid. Ihr feiert dieses Zönakel voller Dankbarkeit und weiht euch Meinem Unbefleckten Herzen, weil ihr die Geborgenheit unter Meinem Mantel bereits oft erfahren habt. Ihr empfangt heute die Weisungen eurer Himmlischen Mutter. Ihr befolgt sie im Gehorsam. Dafür dankt euch der Himmlische Vater.

Ihr, Meine Geliebten, habt zwar viel Leid zu ertragen, aber Ich, als Himmlische Mutter, werde euch darin unterstützen. Blickt auf Mein Leid, auf Mein Leid, das Ich heute zu ertragen habe, in dieser Zeit der Verwirrnis und Lüge und des Ungehorsams gegenüber dem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit.

Man sagt heute, dass ihr diesen Bischöfen den Ungehorsam erweist. Wem müsst ihr den Gehorsam letztendlich erweisen? Natürlich dem Himmlischen Vater, nur Ihm sollt ihr gehorchen.

Was bedeutet wirklich der Gehorsam? Man will euch in die Irre führen und den Unglauben lehren. Auch sollt ihr nicht diesem jetzigen Heiligen Vater, der euch diesen Irrglauben vermitteln will, gehorchen. Er ist ein Häretiker und Antichrist. Leider ist das die Wahrheit.

Ihr sühnt, opfert und betet für ihn und seine Umkehr und doch seht ihr keinen Erfolg.

Betet weiterhin und seid zuversichtlich. Gebt euch nicht der Verzweiflung hin, sondern habt immer den Wunsch, den Willen des Himmlischen Vaters zu ertasten. Ich allein weiß um euer Leid und eure Sorge um die heutige Kirche. Ich wünsche, dass ihr euch dem Göttlichen Willen unterordnet.

Nehmt das Heilige Sakrament der Buße in Anspruch und auch die würdige Mundkommunion. Feiert täglich das Heilige Messopfer im Tridentinischen Ritus, denn nur dieses Opfermahl hat Gültigkeit. Wenn es euch nicht möglich ist, in eurer Nähe eine Kirche aufzusuchen, in der diese Heilige Messe gefeiert wird, dann besorgt euch die DVD. (Frau Winter, Kiesseestr. 51 b, 37083 Göttingen, Tel. Nr. 0551/30 544 80. Die DVD gibt es zum Selbstkostenpreis von € 5,- und das Begleitbüchlein von € 2,-) Dann werdet ihr bald feststellen, wie wertvoll es für euch ist, den wahren Katholische Glauben zu leben. Betet täglich den Rosenkranz, die Himmelsleiter und Waffe gegen den Bösen. Betet ihn innig und in Dankbarkeit. Ich, eure liebste Mutter, bete ihn mit euch.

Wenn eure Kraft erlahmt, dann werde Ich euch die Göttliche Kraft beim Himmlischen Vater erbitten. Er wartet auf euer Flehen, denn Er weiß um eure Schwachheit. Er wird euch erneut stärken. Wenn ihr schwach werdet, wirkt die Göttliche Kraft in euch. Oft spürt ihr es nicht, weil ihr nicht genug in euch hineinhorcht und die Stille nicht sucht.

Der Himmlische Vater wirkt in euren Herzen und wartet darauf, dass ihr Ihm eure Liebe beweist, indem ihr mit Ihm sprecht. Dieses Sprechen könnt ihr im Allerheiligsten Altarssakrament, in der Anbetung, lernen. Alles dürft ihr Meinem Sohn vortragen. Er hört es gerne, wenn ihr um etwas bittet. Es geht in Erfüllung, wenn es gut für euch ist und es im Willen des Himmlischen Vaters liegt.

Ich, als Himmlische Mutter, bin stets bei euch. Ich umarme euch, wenn ihr nur einmal den Himmlischen Vater 'Vater' nennt. Sagt: "Vater, Dein Wille geschehe, auch wenn ich nichts verstehe, ich glaube und vertraue. Ich weiß, dass Du mein Vater bist, der nur das Allerbeste für mich vorgesehen hat."

Mein Wille muss nicht immer konform mit Deinem Willen liegen, weil ihr unfähig seid, den Willen des Vaters zu erkennen, denn ihr seid nicht vollkommen.

Flieht dann in Mein Unbeflecktes Herz, das euch tröstet. Es wird zur sicheren Zufluchtsstätte in eurem Leben werden, denn ihr befindet euch in einer schwierigen und gottlosen Zeit.

Der Modernismus liegt bald am Boden. Die Neue Kirche wird vom Himmlischen Vater aufgebaut und diese Neue Kirche ist die Kirche der Glorie. Das sichere Haus ist die Zufluchtsstätte in Mellatz. Das könnt ihr und auch alle anderen Gläubigen nicht ergründen und auch nicht verstehen.

Vertraut dem Himmlischen Vater, dass Er Sein Haus selbst gebaut hat. Er wünscht, dass ihr in diesem Haus eure sichere Zufluchtsstätte findet.

Holt euch täglich im Heiligen Messopfer die Kraft, stets den Willen des Himmlischen Vaters zu erfüllen. Es wird für euch alle nicht leicht sein, Meine geliebten Marienkinder, und doch wird die Göttliche Stärke in euch wirksam werden. Vertraut, dass der Himmlische Vater alles regelt und dass der Eingriff bald stattfinden wird. Wenn er auch gewaltig und unverständlich für euch alle sein wird, so sühnt doch weiterhin für die Vergehen und Sakrilegien, die in der heutigen Zeit begangen werden, besonders von den vielen Priestersöhnen.

Es wäre gut für alle Priester gewesen, wenn sie marianisch geworden wären und sich Meinem Unbefleckten Herzen geweiht hätten, um eine sichere Zufluchtsstätte zu finden. Ich möchte sie unter Meinem Mantel bergen, damit der Böse keinen Angriffspunkt hat, wenn sie glauben, dass Ich ihre Himmlische Mutter sein möchte, die ganz besonders alle Priester unaussprechlich liebt. Ich möchte sie zum Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit führen.

Geliebte Priester, begreift doch endlich, dass euer Vater im Himmel euch unendlich liebt und dass Er eine unstillbare Sehnsucht nach euren Herzen hat. Gebt Ihm euch ganz hin, mit allem, was ihr habt und das euch lieb erscheint. Alles soll Ihm gehören, denn Er will die Schatzkammer eures Herzens sein.

Verlasst diesen Volksaltar, denn er ist vom Bösen erdacht. Dieser Modernismus, Meine geliebten Priestersöhne, will euch von der Wahrheit abbringen und euch in die Arme Satans führen. Warum glaubt ihr Mir nicht, Meine geliebten Priestersöhne, wie diese modernistische Kirche in euren Herzen Schaden erleidet.

Ich warte darauf, dass ihr im Heiligen Bußsakrament eine tiefe Reue über eure Vergehen empfindet. Warum glaubt ihr eurem Himmlischen Vater nicht, der euch vor dem ewigen Untergang bewahren will? Warum liebt ihr Ihn nicht genug? Habt ihr euer Priesterversprechen vergessen? Der Vater im Himmel wartet täglich auf eure Umkehr. Ihr verachtet und verschmäht Ihn. Glaubt ihr nicht, dass es für Ihn bitter ist, wenn ihr Ihn nicht bezeugt und Seine Gebote nicht beachtet? Glaubt und vertraut auf Seine Liebe, dann wird alles gut werden und die Wahrheit wird euch offenbar werden.

Ich segne euch nun mit allen Engeln und Heiligen in der Dreieinigkeit als eure Himmlische Mutter und Königin vom Sieg und der ganzen Welt, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Der Sieg wird bald gelingen, Meine geliebten Marienkinder. Flieht unter Meinen sicheren Mantel. Dann seid ihr geborgen, denn dort kann euch nichts geschehen, auch wenn der Böse versucht, euch abzubringen, so bin Ich als Mutter für euch da. Der Heilige Erzengel Michael wird alles von euch abwenden. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^