Gebete um sich mit Heiliger Liebe zu vereinigen

Gebete, die vom Himmel an Maureen Sweeney-Kyle in Holy Love, North Ridgeville, Ohio, USA gelehrt wurden

Über Gebet, Fasten und Opfer

Jesus, 30. April 2007

Meine Brüder und Schwestern, heute Abend lade Ich euch ein, zu verstehen, dass eure kleinste Anstrengung im Gebet, im Opfer oder im Fasten nicht klein bleibt, sondern den ganzen Kosmos - das ganze Universum - beeinflusst; deshalb lasst euch nicht entmutigen bei der kleinsten kleinen Anstrengung, denn Ich nehme sie und mache sie groß.

Gebetsleben

27. Januar 2006

Jesus ist hier mit entblößtem Herzen. Er sagt: "Ich bin euer Jesus, fleischgeworden."

"Meine Brüder und Schwestern, wieder einmal bin Ich gekommen, um euch in eurem Gebetsleben zu ermutigen. Jedes Gebet zählt - jedes Gebet wird erhört und öffnet die Tür der Kommunikation zwischen Himmel und Erde. Genau wie auf der Erde sind die Türen manchmal nur einen Spalt breit geöffnet - so ist es auch mit den Gebeten. Je mehr Liebe ihr in eurem Herzen habt, wenn ihr betet, desto weiter öffnet sich die Tür der Kommunikation."

"Heute Abend segne Ich euch mit Meinem Segen der göttlichen Liebe."

7. Januar 2006

Der heilige Thomas von Aquin kommt. Er sagt: "Gelobt sei Jesus."

"Ich bin gekommen, um alle zu ermutigen, die nach Heiligkeit streben. Wenn euer Geist aus all den Tugenden besteht, die ihr euch zu eigen macht, dann versteht bitte, dass euer Gebetsleben der Mörtel ist, der die Ziegel der Tugend an ihrem Platz hält. Ohne Mörtel zerbröckeln die Ziegel und fallen um. Ohne Gebete werden die Tugenden durch Schwächen und Sünde ersetzt. Eine solide Ziegelmauer ist uneinnehmbar für Feuer. Eine Ziegelmauer ohne Mörtel kann leicht umgestürzt und von Satans Flammen der Täuschung entweiht werden."

"Wenn ihr euer tägliches Gebetsleben vernachlässigt, lasst ihr dem Satan Raum, um mit seinen Suggestionen in euer Herz einzudringen. Dann verfallt ihr in Selbstmitleid, Egoismus, Geiz und mehr. Außerdem seid ihr nicht im Einklang mit Gottes göttlichem Willen und merkt deshalb nicht, dass dies geschieht. Euer Geist wird mit Satans Agenda synchronisiert, anstatt mit dem Willen Gottes, der ein Leben in Tugend ist. Dann werdet ihr zum Werkzeug des Widersachers, das er benutzt, um andere zu erreichen."

" Versteht also, welchen Einfluss euer Gebetsleben hat - nicht nur auf euch selbst, sondern auch auf andere. Wenn ihr nicht betet, werden die Motive eurer Gedanken, Worte und Taten leicht von der Eigenliebe beherrscht."

"Ich sage euch diese Dinge, um euch in der heiligen und göttlichen Liebe zu stärken und so die Mission zu stärken."

An Priester und Laien

14. Juli 2006

Der heilige Johannes Vianney: "Ich bin gekommen, um jedem von euch zu sagen, dass alles, was ihr ohne Liebe in eurem Herzen tut, umsonst ist. Vor allem die Priester müssen um die Liebe zum Gebet, zum Opfer und zur Buße beten, denn das ist der Weg der Bekehrung für ihre Herde, die ihnen anvertraut wurde. Zögert nicht, mich um Fürsprache für euch zu bitten, egal ob ihr Priester oder Laien seid. Es ist eine besondere Gnade, Buße, Gebet und Opfer zu lieben. Ich werde euch dabei helfen."

Wenn ihr betet...

1. Beginnt mit dem Kreuzzeichen

DAS ZEICHEN DES KREUZES

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Muttergottes: "Liebe Kinder, ich bitte euch, daran zu denken, dass das Kreuzzeichen ein Gebet ist. Es sind nicht nur Worte, durch die man sich beeilt, um zum eigentlichen Gebet zu kommen. Wenn es andächtig und von Herzen gesprochen wird, ist es ein wirksames Gebet, das auf alle folgenden Gebete vorbereitet."

2. Haltet ein Kruzifix in euren Händen

Jesus: "Habt ein klares Verständnis von Meinem Leiden. Wenn ihr betet, betet mit einem Kruzifix in euren Händen."

28. März 2003

3. Verbindet eure Gebete mit jedem Gebet, das jemals im Laufe der Zeit gebetet wurde

Jesus: "Wenn ihr betet, verbindet eure Gebete mit jedem Gebet, das jemals gebetet wurde und mit jedem Gebet, das jemals gebetet werden wird, damit Mein Vater durch jede Silbe sehr geehrt wird."

25. Januar 2005

4. Verbindet eure Gebete mit den Herzen von Jesus und Maria

Jesus: "Wie oft hängen Seelen von euren Gebeten ab. Verbindet sie mit den Herzen von Jesus und Maria."

31. März 1996

5. Bedeckt eure Gebete mit dem Kostbarsten Blut

Muttergottes: "Meine lieben, lieben Kinder, wenn ihr betet, bedeckt eure Gebete mit dem Kostbarsten Blut Meines geliebten Sohnes Jesus."

19. Juni 2003

6. Betet mit einem Herzen voller Liebe für Jesus und Maria

Jesus: "Betet nicht aus Pflicht, sondern betet, weil ihr Mich liebt; weil ihr Meine Mutter liebt und Uns gefallen wollt. Das ist der Weg, der eure Gebete mächtiger macht."

6. März 2006

7. Das Gebet durch Opfer stärken

Maria: "Wenn dem Gebet ein Opfer hinzugefügt wird, ist es doppelt so stark."

8. Juni 1998

St. Thomas von Aquin: "Ich lade euch ein, einen Moment lang darüber nachzudenken. Ein geschickter Koch verwendet nur die besten Zutaten für seine Gerichte. Ein geschickter Tischler wählt das beste Holz und benutzt die besten Werkzeuge, wenn er ein Möbelstück herstellt. Wenn eine Seele betet oder opfert, schafft sie in der Tat ein Geschenk, das sie Jesus oder Jesus durch Maria übergibt. Wie die geschickten Handwerker in der Welt sollte er die besten Werkzeuge und die besten Materialien wählen."

"Beim Beten und Opfern ist die wichtigste Zutat - das Werkzeug, das die meiste Kraft und Wirksamkeit verleiht - die Heilige Liebe im Herzen. Daneben sollte die heilige Demut stehen, die zusammen mit der heiligen Liebe die Seele in die Lage versetzt, sich ganz dem göttlichen Willen des Vaters hinzugeben. Je stärker diese beiden beim Beten und Opfern in der Seele sind, desto wirksamer sind die Bitten des Herzens."

"In den Qualen Christi im Garten kann man deutlich sehen, dass diese beiden - Liebe und Demut - am Werk sind. Sobald Jesus sich entschloss, Sein Leiden anzunehmen, blickte Er nicht mehr zurück. Aus Liebe und Demut ließ Er sich an der Zehnten Station alles abnehmen."

"Betrachtet nun die Kreuze in eurem eigenen Leben und betet darum, in Liebe und Demut zu wachsen. Auf diese Weise werdet ihr euch Gottes göttlichem Willen vollständiger hingeben, und eure Gebete und Opfer werden würdiger sein."

14. März 2006

8. Betet oft und von ganzem Herzen

Jesus: "Meine Brüder und Schwestern, heute Abend wird euch bewusst, dass eure Gebete, die ihr in Demut und aufrichtiger Liebe darbringt, viele Seelen vom Pfad des Verderbens auf den Pfad der Gerechtigkeit erlösen. Bleibt also in eurem Gebet beharrlich, denn viele Seelen hängen von euren Bemühungen ab. Lasst euch auf keinen Fall entmutigen, denn das ist Satan, der versucht, euch vom Weg der Gerechtigkeit abzubringen."

1. Juni 2007

Jesus: "Die gegenwärtigen Momente, die verschwendet werden, lassen Meinen Arm der Gerechtigkeit schwer wiegen. Es sind nur die Gebete Meiner Mutter und auch eure Gebete, die Ihn zurückhalten, damit Er nicht fällt. Heute Abend sage ich euch, dass ihr nicht aufhören dürft zu beten. Betet oft und von Herzen, damit wir diese Schlacht gewinnen können - das Gute gegen das Böse."

18. August 2006

Wenn ihr fastet...

1. Fastet von der Sünde

Unsere Liebe Frau der Gnade: "Liebe Kinder, ich wünsche mir viel mehr, als dass ihr von den Speisen fastet, die ihr genießt. Ich wünsche mir, dass ihr von jeder Sünde fastet. So werdet ihr dem schmerzhaften und trauernden Herzen Meines geliebten Sohnes Wiedergutmachung leisten."

11. Juli 1996

2. Fastet von eurem eigenen Willen/Selbstliebe

Maria, Zuflucht der heiligen Liebe: "Es ist zwar sehr gut und akzeptabel, bei Brot und Wasser zu fasten, aber es ist nicht gut, dies zu versuchen, wenn ihr krank seid oder wenn ein solches Fasten eure Gesundheit gefährden würde. Das beste Fasten ist das Fasten eures eigenen Willens. Euer Wille ist die Selbstliebe. Ich habe euch diese Richtlinien gegeben. Verzichtet darauf, im Rampenlicht zu stehen, euren eigenen Weg zu gehen und zu tun, was ihr wollt, wenn ihr es wollt. Macht euch klein."

5. Oktober 1997

Wenn ihr opfert...

1. Verliert euch selbst aus den Augen und konzentriert euch auf Jesus

St. Thomas von Aquin: "Liebes Kind, ich bin gekommen, um dir zu helfen zu verstehen, wie du reinere Opfer bringen kannst. Nimm zum Beispiel die vielen Knöpfe auf der Vorderseite meiner Soutane - eine ziemliche Herausforderung für jemanden, der so dick ist wie dein Thomas."

"Als ich mich daran machte, diese Knöpfe zu schließen, gab ich alle Gedanken an die Kosten auf und konzentrierte mich auf Jesus. Bei jedem Knopf stellte ich mir vor, wie ich die Wunden Jesu küsse, sein blutiges Gesicht abwische und seine schmerzhafte Mutter tröste."

"So kannst du dem Herrn alles geben. Verliere dich selbst aus den Augen und konzentriere dich auf Ihn."

2. Mai 2005

2. Lasst jedes Opfer ein Opfer der Liebe sein

Jesus: "Ich bitte euch, jedes Opfer zu einem Opfer der Liebe werden zu lassen. Bringt Opfer nicht mit viel Bedauern, sondern mit Liebe, dann werden sie sich mehr lohnen. Sie werden euch geistig stärken; dann werde ich euch gewähren, worum ihr im Gebet bittet."

13. März 2006

Jesus: "Heute sage Ich euch, dass es die aufopfernde Liebe ist, die die Bekehrung der Seelen gewinnt. Wenn ihr euch mit einem liebenden Herzen für das Wohl eines anderen aufopfert, kann Ich euch mit der Kraft und Macht erreichen, die ihr für diese Seele durch aufopfernde Liebe verdient habt."

"Die Liebe muss im Mittelpunkt aller Gebete, aller guten Werke und aller Opfer stehen; je tiefer die Liebe, desto verdienstvoller die Tat. Ich möchte, dass alle Menschen dies erkennen, um Mein Heer gegen das Böse zu stärken."

11. Oktober 2007

Heilige Therese vom Kinde Jesu: "Heute habt ihr draußen einen Schneesturm. Wenn nur eine einzige Flocke fallen würde, wäre das nicht viel. Es sind viele Flocken, die zusammen die großen Schneewehen bilden. So ist es auch mit den Opfern. Viele kleine, bescheidene Opfer machen in Gottes Augen viel aus. Lasst euch niemals von Satan vom Gegenteil überzeugen. Jedes Opfer ist so wertvoll wie die Tiefe der heiligen Liebe in eurem Herzen, wenn es dargebracht wird. Das ist es, worauf Gott schaut - nicht auf die Kosten des Opfers für die Seele."

16. Dezember 2007

3. Rezept für ein gutes Opfer

Heilige Therese vom Kinde Jesu: "Schreibe auf, was ich dir zu sagen habe, Kind. Das ist das Rezept für ein gutes Opfer."

"Zuallererst sollte das Opfer aus einem Herzen voller Liebe kommen. Sonst wird das, was Gott übergeben wird, nur halbherzig gegeben. Das Opfer ist nur so würdig wie die Tiefe der Liebe, mit der es dargebracht wird. Anders ausgedrückt: Wenn das Opfer ein köstlicher Happen wäre, wäre es nur so gut wie die Zutaten, mit denen es zubereitet wurde."

"Jedes Opfer, das ungeduldig, zornig oder mit wenig heiliger Liebe dargebracht wird, bringt der Seele wenig Trost in diesem Leben, eine Belohnung im nächsten Leben und vielleicht sogar einen längeren Aufenthalt im Fegefeuer."

"Dient Gott und dem Nächsten immer wie ein kleines Kind, dessen einziges Ziel es ist, seinen Eltern aus Liebe zu gefallen."

1. Oktober 2005

4. Bringt das größte und vollkommenste Opfer - in jedem gegenwärtigen Augenblick in heiliger Liebe zu leben

Jesus: "Fragt euch nicht, welche Art von Opfer ihr Mir bringen sollt; denn das größte und vollkommenste aller Opfer ist es, in jedem gegenwärtigen Augenblick in der Heiligen Liebe zu leben. Das setzt voraus, dass ihr völlig an euch selbst sterbt. Das ist die Summe all dessen, worum Ich euch bitte."

9. Februar 2008

Satans Taktiken

"Ich bin euer Jesus, fleischgeworden. Ich bin gekommen, um euch zu helfen, die Taktiken Satans zu erkennen, damit ihr nicht unter seinem Einfluss steht. Satan ist in Verwirrung, Wut und Angst. Er ist der Überbringer des Mangels an Frieden. Er versucht, jede positive Bemühung zu entmutigen, indem er euch sagt, dass es keinen Ausweg aus bestimmten Situationen gibt, dass Gebet und Opfer nutzlos sind, weil die Bitten in eurem Herzen zu gewaltig sind, als dass irgendein Gebet Wirkung zeigen könnte."

"Wenn nichts davon funktioniert und ihr im Gebet verharrt, geht er auf eine höhere Ebene. Er sagt euch, dass das, worum ihr betet, wahrscheinlich nicht der göttliche Wille ist und ihr deshalb besser aufgeben solltet, denn wenn ihr das bekommt, wofür ihr gebetet habt, wäre das sowieso eine Katastrophe. Wenn ihr dann immer noch nicht aufgebt, bringt er eine Ablenkung nach der anderen, während ihr betet, in der Hoffnung, euch ganz vom Gebet abzuhalten."

"Er ist unermüdlich in seinen Bemühungen. Er bringt Menschen in euer Leben, die euch verärgern. Einige sind seine Verbündeten, andere unwissentlich seine Marionetten. Jede Seele muss sich dieser heimtückischen Taktiken des Feindes bewusst sein, um ihnen nicht zu erliegen."

"Du wirst das bitte bekannt machen."

11. März 2004

Der heilige Johannes Vianney: "Meine Brüder und Schwestern, wenn ihr die Pforte nicht erkennt, durch die Satan mit seinen Versuchungen in das Innere eures Herzens eindringt, wenn ihr den Weg nicht erkennt, auf den er euch mit seinen bösen Eingebungen lockt, dann lasst ihr ihm freien Lauf in euren Herzen und in eurem Leben. Das gilt besonders für Priester, die die beliebtesten Ziele des Bösen sind. Ihr müsst um die Weisheit beten, den Feind zu erkennen und zu kennen; dann seid ihr für seinen nächsten Angriff gewappnet und er wird euch nicht ins Stolpern bringen."

11. August 2006

Bittet euren Schutzengel um Hilfe

Jesus: "Ich bin gekommen, um euch daran zu erinnern, dass die Heilige Liebe in jedem Augenblick über euer Herz wachen soll. Bittet euren Schutzengel um seine Hilfe in dieser Hinsicht. Andernfalls wird der Feind die gleiche Eintrittspforte in eure Gedanken, eure Handlungen und eure Entscheidungen finden. Ihr müsst euch bewusst sein, wie Satan vorgeht, wenn ihr euch ihm entgegenstellen wollt."

28. Juli 2006

Die Gebete und Texte sind den Büchern "Triumphant Hearts Prayer Book 2nd Edition" und "United Hearts Book of Prayers and Meditations" entnommen, die du hier herunterladen kannst.

Quellen:

➥ holylove.org

➥ www.freepik.com

 
^