Botschaften an John Leary in Rochester NY, USA

<---------------------------->
 

Samstag, 24. Juli 2021

Samstag, 24. Juli 2021

 

Samstag, 24. Juli 2021: (St. Sharbel Makhluf)

Jesus sagte: "Mein Volk, Ich bringe euch Meine wunderbare Schöpfung, während ihr Mein herrliches Sonnenlicht seht, das Mein Licht in eure Kirche bringt. Ich habe euch ein Gleichnis vom Weizen und dem Unkraut gegeben. Eure Bauern wissen, wie man den Weizen pflanzt, aber ihr habt Satan als Feind, der Unkraut in eure Ernten pflanzt. Ihr habt organische Feldfrüchte und die künstliche Nahrung, die 'Genetisch Veränderte Organismen' oder GVO Nahrung genannt wird, die Satan den Bösen ermöglicht hat, meine natürlichen Feldfrüchte zu verändern. Diese sind das neue Unkraut auf euren Feldern. Dieses Gleichnis hat eine tiefere, geistige Bedeutung. Ich erlaube dem treuen Volk und dem bösen Volk, gemeinsam aufzuwachsen. Ich erlaube dies, damit Meine Gläubigen eine Gelegenheit haben, die bösen Menschen zu Gläubigen an Mein Wort zu bekehren. Zur Zeit des Gerichts werde ich Meine Engel all die bösen Menschen sammeln lassen, wie das Unkraut, und sie werden in die ewigen Flammen der Hölle geworfen werden. Diese Bösen haben sich geweigert, Mir die Ehre zu geben und sie haben nicht um Meine Vergebung für ihre Sünden gebeten. Die treuen Gläubigen, wie der Weizen, sammelte Ich in Meine Scheune des Himmels, wo sie ihren Lohn mit Mir bei Meinem Hochzeitsmahl haben werden. Die Gläubigen haben durch das Leben gelitten, und sie haben Meine Gebote befolgt, und durch die Beichte haben sie ihre Sünden bekennen und vergeben lassen. Sie sind Meinen Aufträgen gefolgt und haben Früchte von guten Taten für das Dreißig-, Sechzig- und Hundertfache hervorgebracht. Gebt Mir Lob und Dank für alles, was Ich im Leben für euch getan habe. Ich liebe Meine Gläubigen, weil sie ihre Liebe zu Mir in ihren Gebeten und ihren Taten gezeigt haben."

Jesus sagte: "Meine Leute, diese Zuflucht wird viele Menschen unterstützen, die zur richtigen Zeit kommen. Ich bin stolz auf Meine Dienerin und ihre Arbeiter für all die Arbeit und Mühe, die sie auf sich genommen haben, um diese Hütte zu errichten. Es ist ihr Lebenswerk. Ihr habt Meinen Erzengel St. Uriel, der dieses Gelände beschützt. Ihr könnt seine Hilfe für alles, was nötig ist, in Anspruch nehmen. Zur Zeit der Zuflucht werden Meine Engel diesen Ort beschützen, so dass keine bösen Menschen hier hineingelassen werden. Nur meine Gläubigen werden eingelassen werden. Wenn die Menschen kommen, habe ich euch gesagt, wie ihr eine Kerngruppe mit Leitern für die verschiedenen Aufgaben, die für eine Hütte benötigt werden, haben könnt. Ich habe diese Arbeit gesegnet für all die Mühe, die die Menschen gemacht haben, wenn diese Hütte genutzt werden wird. Richtet euer Leben auf Mich aus, und ihr werdet die Frucht eurer Bemühungen sehen. Vertraut auf Mich für all eure Bedürfnisse, denn Ich werde die Nahrung, das Wasser und die Brennstoffe, die benötigt werden, vermehren."

--------+o~~~o+---------

Quelle: ➥ www.johnleary.com

 
^