Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 24. Mai 2009

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in Göttingen durch Sein Werkzeug Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die Gottesmutter hat gesagt, dass sie uns nicht nur alle Engel herab bittet, sondern auch zum Pfingstfest die Feuerzungen.

Der Himmlische Vater wird sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug Anne. Sie liegt in Meinem Willen und spricht nur Worte, die von Mir sind. Meine geliebte kleine Schar, Meine übrig gebliebene kleine Schar, die ihr glaubt und in der Gänze Meinen Willen erfüllen wollt, Ich möchte euch heute, an diesem Tag, danken, danken für all eure Liebe, die ihr eurem Himmlischen Vater darbringt. Ich bin der Dreieinige Gott, der Vater im Himmel. Könnt ihr euch vorstellen, dass dieser Vater der gütigste und der liebevollste im Himmel ist. Kein Vater wird Mir gleichen können, denn diese Güte und Liebe werde Ich auf euch hinab kommen lassen. In Güte und Liebe möchte Ich für euch da sein. All eure Sorgen und Nöte, werft sie auf das Kreuz Meines Sohnes. Er hat für euch gelitten und all eure Sünden getragen. Er trägt auch heute eure Kreuzeslast mit.

Ihr, Meine geliebten Kinder, ihr seid die Zeugen. Ihr sollt Zeugnis ablegen von dem, was ihr erlebt habt. Verschweigt nichts, denn es ist die Zeit des Zeugnisablegens gekommen. Ich werde euch den Heiligen Geist herab senden. Mein Sohn ist in den Himmel aufgefahren, um euch den Heiligen Geist zu erbitten und Ich werde euch den Geist Gottes in wenigen Tagen herab senden. Diese roten Feuerzungen werden über euren Häuptern sein. Sie werden tief in eure Herzen hinein gehen und aus euch wird der Heilige Geist sprechen. Ihr werdet es nicht mehr selbst sein, sondern der Heilige Geist wird in euch wirksam werden, d. h. dass alles, was ihr sprecht, vom Himmel ist. Es wird euch eingegeben. Alles, was ihr auf Erden tut, wird vom Heiligen Geist gelenkt.

Meine geliebten Kinder, es ist die letzten Phase des Kommens Meines Sohnes und der Himmlischen Mutter, die letzte Phase. Nur noch ganz kurze Zeit, dann wird das Geschehen sich ereignen, was Ich über die ganze Menschheit kommen lassen muss. Es ist immer noch mit Liebe gepaart. Aus Liebe und aus grenzenloser Güte werde Ich die Seelenschau voraus kommen lassen, damit nicht alle in den Abgrund hinab stürzen.

Meine Kinder, wie traurig ist es für Uns, für den Himmel, dass so viele Menschen verloren gehen, weil sie nicht glauben wollen. Sie alle haben die Gnade bekommen, glauben zu können. Doch es liegt an ihrem Willen, und diesen Willen werde Ich nicht brechen. Es muss ihr Wille sein, glauben zu wollen, Meinen Worten zu folgen und Mir diesen Gehorsam zu erweisen. Wie viele Menschen achten Meinen Willen nicht.

Sie verunehren das Allerheiligste Altarssakrament, indem sie es verspotten, indem sie Ihm keine Beachtung schenken. Mein Sohn wartet auf diese Seelen, sehnsüchtig wartet er auf sie, doch sie gehen ohne eine Verbeugung vorüber, ohne jemals eine Kniebeuge zu machen. Nein, sie verspotten Ihn, sie verhöhnen Meinen Sohn Jesus Christus, der allezeit für sie da sein will, der für alle ans Kreuz gegangen ist, aber es haben diese Gnaden nicht alle angenommen.

Deshalb heißt es in den Wandlungsworten – für viele. Auch auf diese Wandlungsworte achten Meine Priester nicht. Sie haben sie verfälscht. Darum kann Mein Sohn nicht in sie hineingehen.

Er ist in diesen Tabernakeln der Modernistik nicht mehr anwesend. Wie schwer ist es für Ihn gewesen, diese Tabernakel zu verlassen. Noch immer glaubt man Meinem Sohn nicht. Noch immer strömen viele Menschen in diese modernistischen Kirchen hinein und sie empfangen Meinen Sohn nicht. Sie halten ihre Hände hin und möchten Meinen Sohn mit diesen ungeweihten Händen empfangen und von diesen ungeweihten Händen, denn diese Priester, die zulassen, dass Er in den Händen der Laien verunehrt wird, von diesen Priestern lässt sich Mein Sohn nicht verwandeln.

Ja, Meine Kinder, ihr sühnt, betet und opfert. Ihr wartet auf Wunder und immer noch geschieht nichts. Wie sehr wartet Mein Sohn auf diese Umkehr Meiner Oberhirten, doch sie erweisen Ihm nicht den Gehorsam. Wie viele Chancen habe Ich, der Himmlische Vater, ihnen geschenkt durch die Botschaften. Sie haben sie nicht angenommen, und auch Meine Piusbrüder haben sie verschmäht. Auch ihnen habe Ich Meine Botschaften zukommen lassen.

Sie feiern in aller Ehrfurcht Mein Heiliges Opfermahl, aber die Mystik bleibt ihnen fern. Sie lehnen sie auch weiterhin ab. Und das liegt nicht im Wunsch des Himmlischen Vaters. Ich wünsche dies nicht. Kehr um, Meine geliebte Bruderschaft! Ihr, Meine Piusbrüder, kehrt um! Ihr liegt nicht in der vollen Wahrheit, wenn ihr die Mystik ablehnt. Glaubt daran! Ich habe Meine Boten für diese Zeit erwählt. Ich lasse sie in den Botschaften sprechen, und diese Botschaften beinhalten Meine volle Wahrheit. Diese volle Wahrheit wollen viele nicht hören, da sie ihre eigene Macht weiterhin in den Vordergrund stellen, ihre eigene Macht. Bin Ich nicht der Allmächtige Gott, der Dreieinige Gott, dem sie Folge leisten müssten, der sie beschenkt hat mit großen Gnadengaben? Bin Ich es nicht, dem sie Gehorsam erweisen sollten? Diese Mystik lehnen sie auch weiterhin ab, trotzdem Ich ihnen viele Chancen gegeben habe und erneut geben werde. Ich warte voller Sehnsucht auf ihre Umkehr und ihre Bereitschaft, dem Heiligen Vater zur Unterstützung da zu sein. Bisher haben sie es nicht getan. Sie zeigen nicht mehr diese Bereitschaft wie Ich sie wünsche.

Meine geliebten Piusbrüder, der Heilige Vater steht ganz allein da. Ihr seid dazu auserwählt, ihm zur Seite zu stehen. Hört auf Meine Worte. Es ist die Wahrheit, die Ich euch verkünde. Lehnt diese Wahrheit nicht weiterhin ab. Ihr werdet geliebt von der Dreieinigkeit Gottes und ihr seid erwählt von Mir, dem Himmlischen Vater. Ich werde bei euch sein und euch hilfreich zur Seite stehen wie auch Meine geliebte Mutter. Gehorcht nicht auch ihr den freimaurerischen Mächten? Euer Oberer liegt nicht in der Wahrheit. Ihm dürft ihr nicht den Gehorsam erweisen. Ich, als Himmlischer Vater, sage euch das in der Autorität Gottes. Dann, wenn ihr diese Meine Wünsche nicht erfüllt, liegt ihr weiterhin in der Unwahrheit. Ich muss euch dieses kundtun, weil Ich euch erwählt habe, diese Neue Kirche ans Neue Ufer zu führen mit diesem Heiligen Vater, Meinem Obersten Hirten.

Nun, Meine geliebte kleine Schar, möchte Ich euch segnen, möchte bei euch sein, euch grenzenlos lieben in der Dreieinigkeit mit Meiner liebsten Mutter und eurer Mutter, allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Lebet die Liebe, denn die Liebe ist das Größte!

Gelobt und gepriesen sein ohne End Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^