Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 15. Dezember 2007

Jesus Christus spricht zu E., M., und F. in der Kapelle der Vereinten Herzen Jesu und Mariens bei P. Msgr. A. in Battenhausen durch Sein Werkzeug Anne.

 

Liebster Jesus, wir beten Dich an in Deiner Gottheit und Menschheit. Wir danken Dir. Wir können nicht genug danken, für das, was Du uns heute hast zuteil werden lassen. Wie viel hast Du in unsere Herzen hineingelegt von Deiner Göttlichkeit, von Deiner Allmacht, von Deiner immerwährenden Liebe. Du hast diese Liebe so tief in unsere Herzen hinein gebrannt. Wir danken Dir von ganzem Herzen. Wir danken Dir auch, dass Du jetzt zu diesen drei Menschen, die Du erlöst hast von allen bösen Feinden, sprechen möchtest in Deiner übergroßen und grenzenlosen Liebe. Danke Herr Jesus Christus.

Jesus Christus spricht jetzt: Meine geliebten Priestersöhne, zunächst möchte Ich euch nennen und Mich bedanken, dass ihr bereit wart, auch heute noch, am zweiten Tag, diesen Bösen auszutreiben in Meiner Kraft. Ihr habt alles Schwere auf euch genommen und ihr habt nichts, aber auch gar nichts, ausgelassen, um Mir diese Freude zu gönnen, dass Ich, Jesus Christus, durch euch wirken durfte in Meiner Allmacht, in Meiner übergroßen, grenzenlosen Liebe, in euch und durch euch.

Und nun möchte Ich zu euch sprechen, Meine geliebte Tochter E., Mein geliebter Sohn M., Mein geliebter Sohn F. Ihr wisst, dass Ich euch immer geliebt habe, immer, von Ewigkeit her. Heute ist der Tag, Samstag, der 15. Dezember 2007, der Tag eurer Befreiung. Lasst diesen Tag der Befreiung tief in eure Herzen eingehen, denn es wird der Tag eurer Neugeburt sein. Ihr seid neu geboren im Heiligen Geist. Ich möchte euch Dank sagen, ein ewiges Vergelt's Gott sagen, dass ihr Mir gehört und Mir gehorcht, nicht auf den Widersacher gehofft habt, sondern auf Meine Allmacht, auf Meine Befreiung durch Meine Priestersöhne.

Ich danke euch, dass ihr diesen weiten Weg hier nach Battenhausen aufgeopfert habt und dass Ich in euch wirksam werden konnte. Der Böse hat euch verlassen. Er musste gehen, heute musste er ausziehen. In Meiner Kraft ist er vollends aus euch hinaus gezogen schweren Herzens. So lange hat er euch bedrängt, aber Ich war immer bei euch, immer. Ich habe auf euch geschaut in der größten Not. Ihr wart nicht allein, Meine Kinder, nie allein. Auch wenn ihr euch in der tiefsten Verzweiflung befunden habt, so war Ich doch da. Ich habe gewacht.

Glaubt ihr, Meine Kinder, dass eure liebste Mutter euch jemals in diesem Schmerz allein lassen konnte? Nein, sie hat mit euch gefühlt. Jeden Schmerz hat sie mit euch gefühlt, viel tiefer, als ihr diesen Schmerz erleben musstet. Ich möchte auch Meiner Himmlischen Mutter danken. Dankt auch immer wieder, Meine Kinder, denn Ich liebe Meine Mutter, der man heute in dieser Welt so weh tut. Ja, man möchte sie ausradieren, man möchte sagen: "Es gibt sie gar nicht", dabei habe Ich sie euch geschenkt, Meinen Auserwählten und der ganzen Welt. Durch ihre Fürbitte darf sie immer wieder zu Mir kommen, letztendlich zum Himmlischen Vater, um die Wünsche nach dem Himmlischen Plan erfüllen zu können. Sie leidet, sie leidet in der ganzen Welt mit Mir.

Und nun, Meine geliebten und Auserwählten, eine Befreiung bedeutet auch eine Aufgabe. Dieser großen Aufgabe werdet ihr gerecht werden, wenn ihr Mir nachfolgt. Schritt für Schritt wird dieser Weg gehen. Ich werde euch immer wieder neu vorbereiten und euch die Göttliche Kraft vermitteln. Denkt immer daran, nicht eure Kraft wird wirken, nein, die Göttliche. Die Göttlichkeit ist in euren Herzen.

Ich wünsche, Mein geliebter M., dass du, deine Aufgabe in der Wallfahrtsbegleitung siehst. Du wirst diese Kraft von Mir bekommen und du wirst wachsen. Du wirst Menschen führen können. Sie werden an dir ablesen und du wirst Zeugnis ablegen von dem, was du erlebt hast. Aus diesem Grunde habe Ich dich ja manchmal über die Grenzen hinaus geführt und auch versucht. Du hast diese Prüfung bestanden. Ich danke dir.

Meine geliebte E., Meine Tochter, auch von dir wünsche Ich, dass du deinen Sohn begleitest, dass du viele Dinge mit ihm gemeinsam erledigst. Auch du wirst diese Aufgabe bewältigen, auch wenn sie dir groß erscheint und unerreichbar, so wirst du alles meistern in der Göttlichen Kraft. Rufe immer wieder deine Himmlische Mutter, die du von jetzt an viel mehr lieben wirst, an. Rufe die Engel, die Heiligen im Himmel an, sie mögen dich auch auf diesem Weg begleiten. Auch an dir werden viele ablesen können und du wirst Zeugnis geben von deiner Befreiung. Ich wünsche dadurch, dass viele Menschen in ihrer großen Not sehen, dass Ich auf sie warte, dass Ich in der größten Bedrängnis bei ihnen sein möchte, dass Ich sie liebe auch in ihren Sünden. In ihren größten Sünden können sie zu Mir kommen. Ich werde ihre Seelen waschen, dass sie rein werden, weiß wie Schnee. An dir werden sie immer wieder ablesen. Liebste Tochter E., du wirst ganz Mein sein. Schenke dich Mir in der Ganzhingabe und schenke dich deiner liebsten Mutter, der Unbefleckten Empfängnis.

Und nun, Mein geliebter Sohn F., auch für dich habe Ich eine Aufgabe bereit. Ich danke dir, dass du heute nochmals bereit warst, eine Heilige Beichte abzulegen. Es war nicht leicht für dich, diesen Schritt hierhin zu tun. Ich danke dir ganz besonders, dass du alles aufgeopfert hast. Auch jetzt werde Ich dich, dein liebster Jesus, mit deiner Himmlischen Mutter führen und leiten. Du wirst es spüren, dass du Mir alles überlassen kannst. Halte nichts fest. Es ist nichts dein. Alles gehört Mir. Bedenke dies immer wieder, und dann wirst du wachsen in deinem Beruf. Dann wird dir alles gelingen, erst dann. Ich werde bei dir sein und dich in allen Schritten begleiten. Verzweifle nicht, wenn dir auch manches nicht gelingt. Dann werde Ich dich zurückholen und werde dir beweisen, dass Ich es bin, der dir helfen wird. Niemand anders wird dir helfen können in dieser bedeutenden Aufgabe deines Berufes. Dann wirst du bezeugen können, Mein lieber Sohn F., dass Ich es war und dass Ich es bin von Ewigkeit her, der dich liebt, der dich grenzenlos liebt.

Lese Meine Schriften, lese Meine Botschaften, und du wirst sehen, alles ist Meine Wahrheit, denn diese Wahrheit wird durch Mein gehorsames, williges und demütiges Werkzeug und Kind Anne verkündet. Sie liegt in Meiner vollen Wahrheit und nichts ist aus ihr.

Ich danke auch euch, Meine geliebte Katharina und Meine geliebte Kleine. Auch ihr habt standgehalten, auch ihr habt ausgehalten. Ich danke euch, dass ihr wieder eure Bereitschaft und Verfügbarkeit Mir gegenüber gezeigt habt. Ihr habt nicht nachgelassen im Gebet. Ihr wart in Meiner Geborgenheit. Ihr wart geschützt von allem Bösen. Nichts konnte auf euch überspringen, denn Ich habe einen großen Lichtkreis um euch gebildet, und das waren jedes Mal die Düfte, die ihr erspüren durftet.

Und nun möchte Ich euch alle segnen in der Dreieinigkeit Gottes, in Göttlicher Liebe, in Göttlicher Zuversicht, im Göttlichen Gesandt sein. Es segnet euch mit eurer Himmlischen Mutter, mit allen Engeln und Heiligen, der Dreieinige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Gelobt und gepriesen sei ohne End, Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Amen.

Liebster Jesus, unsere unvollkommene Liebe verbinden wir mit Deiner Liebe, die immer währt. Auch wenn wir andere Wege gehen, so gehst Du uns nach. Auch wenn wir sündigen, so gehst Du uns nach. Du siehst uns in jedem Augenblick und du wünschst nichts sehnlicher, als dass wir Deine Liebe erwidern. Wir danken Dir von ganzem Herzen und möchten nicht nachlassen in der Bereitschaft, Dir immer wieder aufs Neue zu dienen und immer wieder Dir unsere Verfügbarkeit zu zeigen. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^