Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Mittwoch, 15. Oktober 2008

Fest der Hl. Theresia von Avila.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Gestratz durch Sein Kind Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während der Hl. Opfermesse wurde dieses Bild des Barmherzigen Jesus in drei Farben erleuchtet: in Silber, Gold und Dunkelrot. Aus Seiner Seitenwunde fließt noch immer Blut. Die große und die kleine Heilige Theresia, der Hl. Erzengel Michael, der Hl. Josef, die Fatima-Gottesmutter vom Hl. Rosenkranz und der Hl. Pater Pio waren anwesend. Jesus Christus hat sich während der Hl. Opfermesse vom Kreuz herabgebeugt und Seinen Priestersohn umarmt.

Der Himmlische Vater spricht jetzt: Meine Geliebten, Meine geliebten Kinder in der Treue, Ich möchte euch grüßen hier in dieser Hauskapelle, die Mir die Großfamilie Prinz zur Verfügung gestellt hat. In Meinem Priestersohn, den Ich erwählt habe, wirke Ich. Mir gehört diese Kapelle. Ich selbst habe sie durch Meinen Priestersohn geweiht und gestern neu weihen müssen.

Noch immer ist in den Feldern der Böse anwesend. Ich möchte Meinen Priester bitten, bis an die Grenzen dieser Grundstücke zu gehen und sie mit exorziertem Weihwasser zu segnen. Meine Geliebten, wie ihr wisst, hat der Böse eine große Macht, und diese große Macht habt ihr gestern gespürt. Ich hätte alles abhalten können, doch Ich wollte es nicht. Ihr solltet erkennen, wie groß diese Macht ist, und dass ihr euch nicht dem Bösen in die Hände gebt. Wie schnell ist dieses geschehen.

Wenn ihr mit dem Bösen Kontakt habt, d. h. mit Menschen, die Mir nicht in der Gänze gehorchen wollen, so tretet ihr schon mit dem Bösen in Kontakt. Er springt über auf euch und ihr gebt dem Bösen freien Lauf. Ich möchte euch schützen, Meine Kinder, nicht als Strafe, sondern zum Schutz. Ich möchte euch schützen, denn Mein Geschehen wird bald stattfinden.

Füllt eure Krüge mit Öl, d. h. füllt sie ganz mit Meiner Gnade, die über euch fließen wird in diesen Heiligen Opfermessen. Behaltet dieses Öl für euch und füllt eure Krüge bis zum Rande, denn ihr kommt hier zur Quelle des Wassers. Ihr empfangt Mein Heiliges Opfermahl, ihr empfangt Mich selbst ganz und gar. Welch große Gnade für euch an diesem geheiligten Opfermahl teilhaben zu dürfen. Ja, ihr dürft erkennen, dass dies die Wahrheit ist. Ich habe es für euch vorbereitet. Ihr werdet hierhin gerufen, um dann diese Quellen zu füllen mit heiligem Wasser.

Diese Gnaden sollen weit überfließen, denn ihr steht für diesen Gnadenort Wigratzbad. Dort wird das Geschehen stattfinden und hier sollt ihr sühnen für diese Priester, die Mir bis jetzt nicht gehorchen. Sie befolgen noch nicht Meine Worte. Sie nehmen Meine Worte nicht ernst. Sie hören auch nicht auf Meine Mutter, auf Meine Himmlische Mutter, die Tränen vergießt an dieser Gebetsstätte. Wie ihr wisst, geht der Böse Tag und Nacht dort umher. Begebt euch nicht in diese Gefahr.

Haltet fest an der Treue, an der Demut, an der Göttlichen Liebe und zweifelt nicht. Der Zweifel wird euch unsicher machen und sehr schnell werdet ihr dann die erste schwere Sünde begehen. Diese Sünde zieht viele nach sich. Ihr sollt rein bleiben, Meine Kinder, ganz rein. Die Liebe wird so tief in eure Herzen eindringen, dass ihr nichts anderes könnt, als Mir zu dienen, als Meinen Wunsch zu erfüllen. Eure Himmlische Mutter wird auf euch achten, dass ihr nicht andere Wege einschlagt. Sie wird euch aufmerksam machen. Die Engel sind für euch da. Besonders der Hl. Erzengel Michael wird in Zukunft alles Böse von euch abhalten. Er wird das Schwert immer wieder in alle vier Himmelsrichtungen schlagen.

Kommt zu dieser Heiligen Kapelle. Dort werdet ihr die Gnaden empfangen und ihr könnt sie weitergeben. Wenn euer Herz gefüllt ist, so wird auch euer Mund überfließen. Ihr werdet Worte sprechen, die nicht von euch sind, sondern vom Heiligen Geist, denn Ich möchte viele Seelen von hier aus retten.

Werdet standfest wie ein verwurzelter Baum, denn nur in der Festigkeit könnt ihr Mir die Treue halten. Die Anfeindungen, nehmt sie hin. Es ist etwas Gutes für euch, wenn ihr angefeindet werdet, dann werdet ihr fester werden. Euer Glaube wird tiefer wachsen können, wenn ihr den Anfeindungen widersteht.

Glaubt tiefer und lasst dieses Vertrauen tiefer wachsen. Ich liebe euch alle grenzenlos und möchte auch viele andere Seelen durch euch retten. Ihr steht in der Verantwortung und seid nicht nach hierhin berufen worden nur für euch, nein, für viele. Werdet stärker und tiefer im Vertrauen.

Allen möchte Ich heute danken, die hierhin gekommen sind zu Meinem Heiligen Opfermahl, die dieses mitgefeiert haben. Es war in höchster Ehrfurcht und Ich möchte euch für euer Kommen danken. Weiterhin möchte Ich euch beschützen in aller Liebe. Opfert immer wieder diese Schwierigkeiten des Tages auf und schenkt sie Mir zur Rettung der Priester, denn noch viele möchte Ich retten. Nicht alle kann Ich retten, denn Ich werde ihren Willen nicht brechen. Und so möchte Ich euch segnen, schützen, lieben in der Göttlichen Dreieinigkeit mit eurer liebsten Mutter, allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Bleibt in der Treue und festigt euch in der Göttlichen Liebe. Amen.

Gelobt sei Jesus Christus, in Ewigkeit. Amen. Maria mit dem Kinde lieb, uns allen Deinen Segen gib.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^