Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Dienstag, 21. Oktober 2008

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse in der Hauskapelle in Gestratz für die Pilger aus Österreich durch Sein Kind Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Während dieser Heiligen Opfermesse war besonders die Rosenkranzkönigin von Fatima hell erleuchtet. Sie hob den Rosenkranz empor. Er wurde hellblau und sie hat uns gesegnet. Außerdem hat sie auf das Jesuskind gezeigt. Es war ebenfalls hell erleuchtet und segnete uns während der Wandlung. Der Hl. Erzengel Michael war anwesend und hat das Schwert in alle vier Himmelsrichtungen geschlagen wie des Öfteren. Der Hl. Josef war ebenfalls hell erleuchtet. Das Blut aus der Seitenwunde Jesu floss während der Wandlung. Die Strahlen des Barmherzigen Jesus leuchteten Silber, Gold und Dunkelrot aus Seinem Herzen.

Der Himmlische Vater spricht jetzt: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt im Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Kind Anne. Meine Geliebten, Meine Auserwählten, zunächst möchte Ich euch begrüßen und euch danken, dass ihr in diese Oase der Liebe und des Friedens, so wie Ich sie genannt und gegründet habe, eingekehrt seid. Ich danke euch, dass ihr diesem Ruf der Gottesmutter gefolgt seid, denn sie ist es, die euch führen wird auf diesem letzten Weg. Auch sie wird alles Böse von euch abhalten wie der Heilige Erzengel Michael. Sie wird die Engel herab bitten, und wenn ihr den ganzen Weg, Meinen Plan, erfüllen wollt und euch Mühe gebt, so habt ihr den vollen Schutz des ganzen Himmels. Ich möchte euch bitten, lasst nichts Böses in eure Herzen hinein. Man will euch bedrängen, abzulassen von diesem Plan.

Wie ihr wisst, geht der Böse umher wie ein brüllender Löwe. Es ist die letzte Zeit Meines Kommens und des Kommens Meiner Himmlischen Mutter vom Sieg. Sie ist es, die der Schlange mit euch den Kopf zertreten möchte. Sie ist auch die liebende Himmlische Mutter. Fleht sie in jeder Notlage und in jeder Krankheit und Schwierigkeit an, sie möge euch die Engel zur Seite stellen, besonders eure Schutzengel und auch den Heiligen Erzengel Michael.

Wie sehr habe Ich hier auf diese Kapelle gewartet. Alles wurde vorbereitet von Mir und von Meiner Großfamilie P., die Mir hier die Türen und die Herzenstüren geöffnet hat. Danke der Familie P. vom Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit.

Meine Kinder, wie wichtig ist es doch, heute den Gehorsam zu üben. Nur ihr müsst lernen, die Geister zu unterscheiden und nicht denen den Gehorsam zu erweisen, die euch in die Irre führen wollen, sondern denjenigen zu folgen, die Meinen Willen erfüllen. Ihr werdet es erkennen, denn es ist ein Weg der Heiligkeit, ein Weg des Heiligkeitsstrebens. Auch ihr strebt nach diesem Weg. Ihr werdet gefüllt mit Meiner Göttlichen Liebe. Diese Liebe möchte auch Meine Mutter tief in eure Herzen hinein strömen lassen. Nehmt diese Gnaden an. Es sind besondere Gnaden der Liebe.

Mit der Zeit werdet ihr erkennen, dass ihr an Festigkeit gewinnt. Ihr werdet zu Persönlichkeiten heranreifen, die fest den Willen des Himmlischen Vaters befolgen und auch vertreten und dort, wo es angebracht ist, nicht zu schweigen, sondern zu bekennen. Ihr werdet Meine Zeugen sein und diese Botschaften, die hier verkündet werden in Meiner Hauskapelle in Gestratz, werden ins Internet gehen, d. h. sie werden in die Welt hinaus gestreut. Viele werden sie 'anklicken' wie man sagt, und viele werden dann auch die Wahrheit befolgen können. Der Heilige Geist wird über sie kommen und sie werden die Erkenntnis bekommen, denn ohne diese Erkenntnis werden sie nicht den Weg gehen können.

Bittet immer wieder den Heiligen Geist, Meine Geliebten, dass Er diesen Geist der Liebe und des Friedens in eure Herzen eingehen lässt, denn ohne Erkenntnis geht ihr einen Irrweg. Von allen Seiten kommt Verwirrung und Verirrung auf euch zu.

Doch hier werdet ihr Meine Wahrheiten erfahren und werdet tief im Herzen spüren, dass Ich es bin, der Himmlische Vater, der euch diese Worte in euer Herz hinein gibt. Denn ihr werdet Göttliche Stärken erhalten und nicht die menschlichen. Beginnt nicht, dieses große Ereignis heute, dieses große Heilige Opfermahl, ergründen zu wollen. Ihr werdet es nie verstehen wie groß dieses ist. Ihr empfangt den Leib Meines Sohnes, Jesus Christus, in der Dreieinigkeit. Ihr empfangt Ihn persönlich in der Heiligen Kommunion. Das ist ein großes Geschenk für euch. Kostet es nach in euren Herzen, denn es soll euch stärken, und ihr nehmt es mit in den Alltag hinein.

Und nun möchte Ich euch segnen für diesen Weg, für diesen steinigen Weg. Er führt nach Golgotha, doch ihr werdet nicht erlahmen in Meinem Plan. Es segnet euch der Dreieinige Gott und die Himmlische Mutter im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gelobt sei Jesus und Maria, in Ewigkeit. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^