Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Montag, 12. Januar 2009

Sühnenacht in Heroldsbach.

Der Himmlische Vater spricht um ca. 24.00 Uhr in der Sühnekirche durch Sein Kind und Werkzeug Anne zu den Pilgern.

 

Die Engel beten rund um die Monstranz kniend an. Von der Monstranz gehen helle Lichtstrahlen aus.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Vater im Himmel in der Dreieinigkeit, spreche durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug Anne. Sie erfüllt Meinen Plan und Meine Wünsche, denn kein Wort ist aus ihr. Meine geliebten Kinder und Pilger, Ich segne euch zum ersten Mal in diesem Neuen Jahr 2009, denn Ich will euch Meine Liebe schenken und eine Fülle der Gnaden, die eure Himmlische Mutter in eure bereiten Herzen hineinströmen lässt. Wenn ihr zu Ihrem Gnadenort kommt, so ist Sie immer bedacht, dass Sie euch stärken und trösten möchte, denn Sie weiß um euer Leid. Viel mehr als eure irdische Mutter ist Sie um euch besorgt. Der Böse ist listig und er wendet seine Tücken an, um euch doch noch zu überlisten. Die Frommen möchte er haben. Sie sind für ihn schwer zu überlisten, denn die Engelschar steht bereit, den Bösen abzuhalten.

Die Gottesmutter spricht: Meine kleine liebe Schar, wie sehr liebe Ich euch und breite Meinen weiten Mantel um euch aus. Auch die Engelschar wartet auf eure Bitten, denn gerne eilen sie euch zu Hilfe. Wie schwer ist es für Eure Mutter, wenn ihr wankend werdet. Der Böse wartet dann auf eine Gelegenheit, das auszunutzen.

Der Himmlische Vater spricht weiter: Meine lieben Kinder, festigt euch in dieser Sühnenacht. Schaut auf das Allerheiligste Altarssakrament. Welch große Kraft strömt aus von Meinem Sohn, wenn ihr Ihn anbetet. Diese große Liebe ist durch nichts zu ersetzen. Haltet Zwiesprache mit Meinem Sohn. Er möchte, dass ihr Ihm eure Zeit opfert, um Seine große Liebe auf euch ausströmen zu können. Wenige Menschen nehmen sich in dieser Zeit einige kostbare Augenblicke, denn so viele glauben nicht mehr an Seine Gegenwart. Ganz nah möchte Er euch sein, denn Tag und Nacht wartet Er auf Menschen, die Ihm alles erzählen. Eine tiefe Dankbarkeit umfängt euch, wenn ihr einige Zeit des Tages bei Ihm verweilt, denn Er hat immer Zeit für euch. Diese Liebe erwartet Gegenliebe.

Hier, an diesem Gnadenort, fließen die Gnaden, die abgeholt werden wollen. Liebt inniger und tiefer, denn euer Vertrauen soll geweckt werden. Wie dankbar ist eure Mutter, dass ihr wieder unter größten Opfern Ihrem Ruf gefolgt seid. Die Sehnsucht in euren Herzen wächst und in dieser weihnachtlichen Freude am Krippelein könnt ihr große Geschenke empfangen. Auch das kleine Jesulein wartet darauf, dass ihr Ihm eure Zeit schenkt, die kostbaren Augenblicke gegenseitiger Liebe. Es segnet euch nun in Vereinigung eurer liebsten Mutter, der Dreieinige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen. Ihr seid geliebt von Ewigkeit her. Bleibt dem Himmel treu!

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^