Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Sonntag, 17. Mai 2009

Die Gottesmutter spricht nach der Befreiung vom Bösen durch Ihr Kind und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die Engel beteten das Allerheiligste kniend an. Das Kreuz wurde mehre Male hell erleuchtet während der Exorzismen. Der ganze Raum war ebenfalls in helles Licht getaucht. Die Gottesmutter stand unter dem Kreuz. Sie hat den Himmlischen Vater gebeten, diesen Exorzismus doch wirksam werden zu lassen. Sie ist als Schönstatt-Muttergottes und gleichzeitig als Fatima-Madonna erschienen. Sie trug ein weißes Kleid mit goldenen Sternchen und einen goldenen Gürtel. Ihr Mantel und der Rosenkranz waren hellblau. Sie trug eine offene Krone mit kleinen Diamanten und dunkelroten Rubinen. Der Heilige Pater Pio und Pater Kentenich waren ebenfalls anwesend. Der Heilige Josef stand neben der Gottesmutter.

"Der Friede ist in diesem Haus heute eingekehrt", sagt Jesus Christus.

Wir danken für diese große Gnade, liebste Gottesmutter. Wir danken, dass Du uns alles erbeten hast, dass Du in diesem Haus anwesend warst, dass Du die Kinder unter Deinen Schutz gestellt hast und dass Du uns versprochen hast, in diesem Hause zu wirken, dass Du weiterhin diese Menschen beschützen willst, dass Du sie nie allein lässt, dass Du die Liebe Gottes in ihre Herzen hinein strömen lässt und nie von ihrer Seite weichen wirst. Ich möchte Dir danken aus ganzem Herzen für all deine Liebe, für die Göttliche Liebe, die Du in die Herzen hinein fließen lässt. Danke!

Nun wird die Gottesmutter selbst sprechen: Ich, eure liebste Mama, spreche in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie ist Mein und sie wird nur die Worte vernehmen, die vom Himmel kommen. Nichts ist aus ihr, denn sie hat bereits ihren Willen dem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit übereignet.

Geliebte Kinder, geliebte Auserwählte, wie sehr möchte Ich euch danken, dass ihr dem Himmel gefolgt seid, dass ihr uns dies ermöglicht habt, in euer Haus einkehren zu dürfen. Natürlich ist es nicht selbstverständlich, dass der Himmel sich offenbart in eurem Haus. Es ist eine große Gnade, die Ich für euch erbeten habe. Alle Schutzengel, alle Heiligen habe ich hinab gebeten, um bei euch sein zu können. Wie viel Geschenke werdet ihr noch erwarten dürfen, wenn ihr dem Willen des Himmlischen Vaters folgt. Hört auf die Botschaften! Sie sind nicht von Meiner Tochter Anne. Sie ist nur Werkzeug und wird weiterhin diese Botschaften übermitteln.

Wie ihr wisst, ist das die letzte Zeit, die letzte Zeit Meines Kommens und dieses steht nah vor der Tür. Ich, als Himmlische Mutter, darf euch beschützen in der Zeit, die kommen wird. Ihr könnt es nicht verhindern, Meine Kinder. Bisher hat Mein Sohn den Arm des Himmlischen Vaters hochgehoben, damit Er nicht diesen Zorn über die Menschheit ergießt. Welch schwere Sünden begeht die Menschheit. Wie sehr verachtet sie Meinen Sohn, Jesus Christus. Wie sehr wird das Allerheiligste Altarssakrament missachtet und an die Seite gestellt.

Wie sehr liebe Ich Meinen Sohn, und Ich musste zuschauen, wie Er auf den Wunsch des Himmlischen Vaters aus diesen Tabernakeln der modernistischen Kirchen hinausging, Er, Gottes Sohn. Wie ihr wisst, werden diese Heiligen Opfermessen, das Heilige Opfermahl Meines Sohnes, dort nicht gefeiert. Wem wenden sie sich zu? Dem Volk. An welchem Altar halten sie das Opfermahl Meines Sohnes? An den Volksaltären. Wem dienen sie? Dem Volk.

Ihr, Meine Kinder, habt die Gnade, dies erkennen zu dürfen. Hört nicht nur diese Worte, sondern befolgt sie in der Gänze, d. h. dass ihr die Botschaften ernst nehmt, dass ihr sie weiterhin aufnehmt in euer Herz und sie umgehend befolgt. Mein Sohn bittet und Ich, als eure Himmlische Mama, bin in den größten Nöten um diese Menschen und um euch. Ich habe gefleht, dass Ich einkehren durfte in dieses Haus, dass Mein Sohn hier erwünscht war, dass der Himmel hier einkehren durfte.

Ich, die Himmlische Mutter, werde der Schlange mit euch den Kopf zertreten dürfen, wenn Ich euch unter Meinen Schutzmantel nehme, wenn ihr diesen Botschaften Folge leistet, wenn ihr dem Himmlischen Vater den Gehorsam erweist. Er ist die Autorität. Er ist die höchste Autorität, der Herrscher der ganzen Welt, aller Mächte und Gewalten. Ihm sollt ihr folgen. Er wird in Seinem Sohn die Neue Kirche gründen. Ihr könnt es euch nicht vorstellen und ihr werdet es nicht ergründen. Durch diesen Priestersohn wird die Neue Kirche gegründet, weil er diesen Botschaften in der Gänze gefolgt ist. Auch das könnt ihr nicht verstehen. Fragt nicht nach, sondern befolgt die Worte des Himmlischen Vaters.

Alle Zeit bin Ich bei euch, eure Himmlische Mutter, die euch nie verlässt, die euch alle Schutzengel erbeten wird in der Zeit, die kommen muss. Der Himmlische Vater wird nicht gerne diesen Augenblick herbei sehnen, um dieses Geschehen kommen lassen zu müssen. Schreiend werden die Menschen durch die Straßen laufen. Feuer wird auf die Erde fallen. Es wird nicht einfach sein für euch alle. Doch glaubt daran, dass ihr unter Meinem Schutz steht, wenn ihr die Botschaften befolgt, die Botschaften des Himmlischen Vaters, der euch die Stunde und den Tag nicht mitteilen wird. Niemand von euch wird diese Botschaft erhalten, wann dieses Geschehen eintritt.

Der Himmlische Vater spricht: Ich, der Himmlische Vater allein, werde diese Stunde bestimmen. Auch du, Meine Kleine, wirst diese Botschaft nicht erhalten. Der Erzengel Gabriel wird dir kurze Zeit vorher einige Zeichen geben dürfen und ihr werdet dann daran erkennen, dass der Himmel auf die Erde kommen wird.

Habt keine Angst! Fürchtet euch vor nichts! Habt die Gottesfurcht und nicht die Menschenfurcht! Die Menschen können irren und sie werden euch in die Irre führen, wenn ihr dem Modernismus folgt, dem Modernismus, habe Ich gesagt, nicht der Tridentinischen Heiligen Opfermesse, die im Willen des Himmlischen Vaters steht. Nur Er wünscht dieses Heilige Opfermahl, in dem sich Mein Sohn, Jesus Christus, wiedermals kreuzigen lässt, denn es ist der Opfergang Meines Sohnes. Dort erneuert sich das Kreuzesopfer. In diesem Priestersöhnen, die dies Heilige Opfermahl feiern in aller Ehrfurcht, in diesen Händen lässt Mein Sohn sich verwandeln, in den anderen Priestersöhnen, die nicht dem Folge leisten, wird er sich nicht verwandeln lassen können, weil sie in der Unwahrheit sind, weil sie selbst wirken wollen und weil sie keinen Gehorsam leisten.

Betet viel für euren Stellvertreter Jesu Christi auf Erden, den Heiligen Vater, der in schwerster Not liegt und für die ganze Menschheit da ist, der euch schützen möchte und der von einer großen Schar freimaurerischen Mächten umgeben ist. Betet für ihn stellvertretend, damit er in der Wahrheit bleibt und die Wahrheit den Menschen verkündet, auch wenn es sein Leben kostet.

Ihr, Meine Kinder, habt keine Angst, für Meinen Sohn Jesus Christus euer Leben zu lassen. Man wird euch verspotten, man wird euch anfeinden. Doch habt keine Angst. Eure Himmlische Mutter wird euch schützen. Sie wird bei euch sein in den schlimmsten Verfolgungen. Du, Meine Kleine, wirst noch viel Leid erleben müssen, um für die Sakrilegien der Priester zu leiden. Du hast die Sendung der Heiligen Eucharistie und die Sendung der Priester. Und diese wirst du ganz erfüllen können. Krankheiten werden dich umgeben, doch klage dies nur dem Himmlischen Vater. Man wird dich nicht verstehen. Man wird dich nicht verstehen wollen. Man wird dich verachten und Verlassenheit wird dich umgeben. Doch achte darauf, dass der Himmlische Vater dich stärkt. Deine Himmlische Mutter wird bei dir sein. Sie wird dich nicht verlassen. Achte genauestens auf die Anweisungen deines Seelenführers und lass nicht nach im Opfergang.

Euch, Meine Geliebten, wird nun Meine Himmlische Mutter segnen, schützen, lieben und aussenden in der Dreieinigkeit Gottes, mit allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes Amen. Die Liebe ist das Größte und die Liebe wird den Sieg erringen. Amen.

Gelobt sei Jesus, Maria und Josef in Ewigkeit. Amen. Gelobt und gepriesen sei ohne End Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^