Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 13. Juni 2009

Die Gottesmutter spricht in der Mulde in Heroldsbach zu den Pilgern durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Liebste Gottesmutter, ich danke Dir, dass Du hier erschienen bist, dass Du zu uns allen sprechen wirst, denn wir haben es in dieser Zeit bitter nötig. Strahle Deine Göttliche Kraft in unsere Herzen hinein, in unsere geöffneten Herzen, dass wir mehr Kraft bekommen, diese letzte Phase der Endzeit zu überstehen. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Die Gottesmutter spricht jetzt: Ich, eure liebste Mutter, eure Mama, spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne. Sie spricht nur Meine Worte und liegt ganz und gar im Willen des Himmlischen Vaters. Meine geliebten Kinder, Meine Getreuen, Meine Auserwählten und Meine kleine Schar, die ihr dem Himmlischen Vater gefolgt seid, die ihr diesen steinigen Weg gehen wollt in der Ganzhingabe und in der Verfügbarkeit.

Meine Geliebten, Ich gehe mit euch diesen schweren Weg. Ihr seid auserwählt, diesen Weg gehen zu können. Nicht von eurer Kraft her könnt ihr dieses meistern, sondern nur in Göttlicher Kraft. Diese Göttliche Kraft habe Ich mehr und mehr in eure Herzen hinein strömen lassen durch die Botschaften des Himmels. Diese tiefe Liebe soll noch mehr wachsen, damit ihr die Kraft habt, in dieser Endphase den Weg weiter zu beschreiten bis zum Berg nach Golgotha.

Meine Geliebten, Meine Marienkinder, Meine Auserwählten und Meine kleine Schar, Meine Getreuen, geht weiter! Seid mutig, tapfer und lasst euch nicht beirren von bösen Mächten! Auch sie möchten euch abbringen. Sie werden in großer Schar da sein, denn die teuflischen Mächte sind jetzt ganz mächtig. Die Anfeindungen werden stärker werden, Meine Kinder. Eure Krankheiten und auch Beschwerden werden mehr werden, weil ihr Meine Auserwählten seid und Meine Marienkinder. Schaut dann auf das Kreuz eures Heilandes. Hat Er nicht die größte Last getragen für euch am Kreuz? Er ist für euch alle gestorben und Er möchte, dass ihr Ihn tröstet in dieser Zeit, denn Er erleidet mit Mir die größten Qualen.

Ich möchte und der Himmlische Vater wünscht es, dass Ich recht bald als Miterlöserin, als Gnadenvermittlerin und als Fürsprecherin gekürt werde. Dieses Dogma soll recht bald verkündet werden. Doch der Heilige Vater, der Stellvertreter Christi auf Erden, wird von seinen abgeirrten Bischöfen gezwungen, dieses Dogma nicht zu verkünden. Sie folgen den bösen Mächten, den freimaurerischen Mächten.

Meine geliebten Kinder, ihr seid aufgerufen zum letzten Kampf. Kämpft mit Mir und werdet nicht müde, diesen letzten Kampf durchzustehen. Habt Mut! Werdet stark im Vertrauen dem Himmlischen Vater gegenüber! Euch werden große Engelscharen zur Seite gestellt in dieser letzten Zeit. Doch Ich bitte euch, ruft sie stets hinab. Sie werden euch begleiten auf diesem Weg. Nie werdet ihr alleine sein, denn Ich werde in euren Herzen Wohnung nehmen und Ich werde euch beschützen. Ihr seid die Geschützten, weil ihr diesen letzten Weg stetig gehen wollt. Ihr habt euch entschlossen, diesen Weg zu gehen in der Verfügbarkeit. Er stellt viele Anforderungen an euch und fordert viele Opfer. Wenn ihr bereit seid, diese schweren Opfer zu bringen, so seid ihr geschützt und ihr werdet in der letzten Phase niemals allein gelassen werden. Ich komme mit dem Himmlischen Vater in der Dreieinigkeit in eure Herzen hinein. Die Dreifaltigkeit wird in euren Herzen wohnen und eure liebste Mama wird euch beschützen und fürsorglich für euch da sein.

Meine Geliebten, habt Mut und seid nicht verzweifelt! Auch Ich werde euch sagen, wie die letzten Schritte aussehen werden. Verfolgt die Botschaften! Ruft sie ab, wenn ihr sie nicht empfangt, denn sie sind für euch alle wichtig. Das große Geschehen naht! Bevor dieses Geschehen stattfindet, hat der Himmlische Vater eine Seelenschau erlaubt, um noch viele Seelen zur Rettung aufzurufen.

Ihr, Meine Kinder, seid bereit zur Seelenrettung und habt bereits viele Opfer gebracht. Die Opfer werden mehr werden, doch ihr werdet erstarken durch die Anfeindungen. Ihr meint, ihr werdet schwächer, nein, ihr werdet stärker. Liebet einander und seid wachsam gegenüber dem bösen Feind!

Wenn ihr in der Göttlichen Liebe verharrt, so kann euch nichts geschehen, wenn ihr aber in der menschlichen Liebe stehen bleibt, so wird der böse Feind euch bedrängen und verführen können. Lobt stets und preist die Dreieinigkeit, denn viele Menschen sind abgefallen wie ihr wisst. Sie glauben nicht mehr an das Allerheiligste Altarssakrament Meines Sohnes. Betet ihn an in der Heiligen Dreifaltigkeit, im Allerheiligsten Altarssakrament.

Meine Geliebten, wie wichtig ist es für euch, da zu sein für den Himmel. Ihr lebt in der Welt, doch ihr seid nicht von der Welt. Gebt alles Irdische ab und behaltet nichts für euch. Euer Egoismus muss mehr und mehr schwinden und die Göttliche Kraft muss in euch erstarken, denn es ist das Größte, die Dreieinigkeit zu verehren und das Heilige Tridentinische Opfermahl zu feiern in der größten Ehrfurcht, denn nur in diesem Opfermahl kann Jesus, Mein Sohn, sich in den Priestern verwandeln. Das andere ist nur Mahlgemeinschaft an Volksaltären, wo Mein Sohn nicht anwesend sein kann, weil Er von den Priestern nicht verehrt wird.

Habt Mut, Meine Kinder, gegen den Strom zu schwimmen! Schwimmt nicht mit, denn andere Menschen möchten euch auch jetzt, ganz besonders in dieser Phase, abbringen. Seid dann standhaft und lasst euch nicht vom Bösen umgarnen. Er ist listig und möchte euch in der letzten Zeit abbringen vom wahren einzigen Weg in der Wahrheit, in der Göttlichen Wahrheit.

Meine Geliebten, nun möchte Ich euch segnen und euch erstarken lassen und euch alle Engel herab bitten. Seid gesegnet, seid geschützt, seid geliebt und seid auch gesandt in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Lebet die Liebe, denn die Göttliche Liebe ist das Größte. Amen.

Danke, liebste Mutter, dass Du zu uns gesprochen hast, dass Du uns hier in der Mulde so gestärkt hast, dass wir den Heimweg in der Göttlichen Kraft antreten können. Amen.

--------+o~~~o+---------

Samstag, 13. Juni 2009

Fatima- und Rosa-Mystika-Tag.

Die weinende Gottesmutter spricht in der Eingangshalle des Pilgerheims von Heroldsbach zum Abschied zu den Pilgern durch Ihr Kind und Werkzeug Anne.

 

Liebe Gottesmutter, ich bitte Dich, schlichte Du den Streit, Du hast die größte Kraft. Du, liebste Gottesmutter, bist die Rosenkönigin von Heroldsbach und Du wirst auch Frieden stiften in den Menschen, in den geöffneten Herzen, hast Du gesagt. Du wirst die Liebe einströmen, denn Du bist die liebste Mutter, unsere Rosenkönigin. Muttergottes sprich Du in der Göttlichen Liebe.

Die Gottesmutter wird sprechen: Liebste Kinder, ihr, die ihr hier erschienen seid an Meinem Gnadenort, wo Ich bittere Tränen um die Priestersöhne vergossen habe, wie ihr wisst, werde Ich auch hier zum dritten Mal weinen. Dieser Streit hier war vom Bösen, das wisst ihr, Meine Kinder. Ihr müsst durchhalten. Ihr seid gesegnet und geschützt. Ich wohne in euren Herzen mit Meinem liebsten Sohn, dem Gottessohn. Habt keine Ängste und entwickelt immer wieder die Göttliche Kraft in euch. Die Engel werden euch beschützen. Seid gelassen, seid ruhig und wehret den bösen Geistern. Ich, die liebste Mutter, werde immer wieder diese Göttliche Liebe in eure Herzen hineinströmen lassen, damit ihr in dieser letzten Zeit ausharrt, damit ihr das Böse abwehren könnt.

Liebste Mutter, weine keine bitteren Tränen mehr. Ich bitte Dich. Wir trösten Dich. Wir sind doch Deine Marienkinder, die diesen Weg mitgehen wollen. Lass uns nicht allein. Der Böse Geist ist stark, hast Du gesagt. Aber Du, liebste Mutter, stehst doch über dem Bösen. Du kannst doch alles abwehren. Du bist doch die Rosenkönigin von Heroldsbach und hast als Rosenkönigin hier Worte gesprochen. Du bist erschienen an diesem geheiligten Ort. Du wirst doch nicht zulassen, dass der Böse hier seine Oberhand bekommt. Rosenkönigin von Heroldsbach, Du Meine liebste Mutter, wir alle sind hier und knien vor Dir, vor Deinem Sohn, dem Gottessohn. Wir gehen mit Ihm in der Dreieinigkeit diesen letzten Weg. Wir streiten mit Dir den letzten Kampf. Liebe Gottesmutter, Du hast uns versprochen, dass Du bei uns sein wirst. Sage dem Heiligen Erzengel Michael, dass er alles Böse von uns abhält, dass er wieder sein Schwert in alle vier Himmelsrichtungen schlägt und das Böse abhält.

Jetzt spricht die Gottesmutter wieder: Meine geliebten Kinder, Meine Auserwählten, Meine kleine Schar, habe Ich euch nicht immer Meinen Schutz angeboten? Habe Ich euch nicht immer vor dem Bösen bewahrt? Auch jetzt werde Ich es tun in dieser letzten Zeit. Habt keine Angst! Habt keine Ängste! Ich, eure Mutter, werde euch beschützen. Ich werde Rosen über euch regnen lassen, Rosen der Gnade hier an diesem Ort und auch an eurem Heimatort. Ich werde euch Düfte schenken, die euch umgeben und euch die Göttliche Kraft schenken, auszuharren. Seid mutig und werdet stärker im Göttlichen Vertrauen.

Ich liebe euch! Der ganze Himmel liebt euch! Ich bleibe bei euch, eure Rosenkönigin von Heroldsbach. Als diese segne Ich euch in der Dreieinigkeit mit allen Engeln und Heiligen, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Lebet die Liebe, denn nur die Göttliche Liebe macht euch stark!

Gelobt und gepriesen sei ohne End Jesus Christus im Allerheiligsten Altarssakrament. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^