Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Montag, 9. April 2012

Ostermontag.

Jesus Christus spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse im Haus der Glorie in der Hauskapelle in Mellatz durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Jesus Christus spricht: Ich, Jesus Christus, spreche jetzt in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters in der Dreieinigkeit liegt und nur Worte spricht, die aus Mir kommen.

Geliebte Gläubige, geliebte Kinder, geliebte Gefolgschaft und vor allem ihr, Meine geliebte kleine Schar, Ich sage euch heute, am zweiten Ostertag, Meinen ewigen Dank, weil ihr durchhaltet und aushaltet in dieser Bedrängnis Meiner Kirche in der heutigen Zeit. Stets wart ihr Mir zum Trost da und stets seid ihr Meinen Weisungen gefolgt, obwohl es euch manchmal überschwer wurde, dieses auszuhalten und durchzuhalten. In Meiner Kraft und Meiner Liebe hast du, Mein Kind Anne, diese Botschaften empfangen und wirst sie weiterhin durchs Internet in die Welt hinein geben.

Ich, Jesus Christus, bin wahrhaftig auferstanden! Ich bin als Auferstandener unter euch und man folgt Mir nicht. Man glaubt Mir nicht. Wie damals die Propheten nicht anerkannt wurden, die Ich gesandt habe, so werden auch Meine heutigen, die Ich in die Welt hinaus sende, nicht anerkannt. Im Gegenteil, man verfolgt sie, man verachtet sie und man verspottet sie und sagt ihnen alles Böse nach.

Besonders Meine geliebte Piusbruderschaft gehorcht Mir in keinster Weise. Wenn sie Meine Boten weiterhin in dem Hass, in dem sie liegen, verfolgen, so sind sie nicht in der Wahrheit. Denn Neid, Hass und Stolz umgeben sie und sie achten nicht auf Meine Weisungen, die Ich ihnen durch Meine Propheten kundtue. Ich bin es, der es ihnen eingibt. Nicht die Boten wirken selber. Ihr verwechselt das, Meine geliebten Piusbrüder. Ich sende sie auch unter euch, damit ihr die Wahrheit erkennt, beachtet und befolgt.

Die Wahrheit ist, dass Mein Heiliges Messopfer an diesem Opferaltar in Mellatz durch Meinen Priestersohn in der Wahrheit gefeiert wird, nämlich im Tridentinischen Ritus nach Pius V. Und ihr, Meine Piusbrüder, die ihr Mir folgen wollt, feiert Mein Opfermahl nach 1962, das heißt, nach dem veränderten Ritus, wie es Mein Heiliger Vater Johannes XXIII. euch geboten hat. Und ihr erkennt die Wahrheit nicht. "Die Wahrheit soll verbrannt werden", so sagt ihr es den Glaubenden. Und doch sind es Meine Boten, die Ich sende, auch wenn ihr sie verachtet. Ich werde euch wegfegen von heute auf morgen. Ihr werdet euch spalten, denn die Wahrheit muss in euch sein, denn ohne die Wahrheit kommt niemand ans Ziel.

Ihr wollt Mich in der Wahrheit empfangen und Mich weitergeben. Aber unter euch ist die Lüge. Die Lüge, die auch immer noch diesem Heiligen Vater nachfolgt. Habt ihr wirklich überlegt, ob er in der Wahrheit ist? Könnt ihr das erkennen? Wollt ihr Assisi auswischen? Wollt ihr sagen, Assisi hat es nie gegeben, wo dieser Heilige Vater Meine Kirche verkauft und verraten hat? Wollt ihr das behaupten und weitergeben?

Unter diesem Heiligen Vater gibt es kein neues Konzil, denn es müsste ex cathedra verkündet werden. Das ist heute nicht möglich, Meine geliebten Piusbrüder, weil diese Wahrheit, diese ganze Wahrheit nicht von Meinem Obersten Hirten in die Welt hinein gegeben wird. Er erkennt die Wahrheit nicht und verbreitet sie auch nicht, sondern er verbreitet die Lüge und führt die Gläubigen in die Irre durch die Mahlgemeinschaft im Protestantismus. Ist das richtig? Ist das die Wahrheit? Könnt ihr dieser Wahrheit nachfolgen?

Wie sehr liebe Ich euch und wollte euch in die Neue Kirche hineinführen. Ich bedaure von ganzem Herzen, dass ihr der Lüge nachgeht und die Wahrheit nicht erkennt und verbreitet. Ihr müsst die ganze Wahrheit befolgen. Wenn ihr sie erkennt und nicht in die Welt hinein gebt, so kann es unter euch nur Ungläubige geben. Die Gläubigen folgen Meinen Weisungen und sie folgen auch Meiner Botin, die ihr verachtet.

Ihr behauptet, sie kennt die Bibel nicht. Sie ist nicht bibeltreu. Die Bibel, sagt ihr, ist alles für euch. Ja, wenn ihr die Bibel kennen würdet, dann würdet ihr recht bald erkennen, dass die Wahrheit verbreitet werden muss, dass Meine Propheten verachtet und verfolgt werden müssen, so wie auch Ich verspottet und verfolgt wurde. Das ist die Wahrheit! Meine Boten liegen in der Wahrheit und nehmen alles auf sich: Auch die Sühne in vielen Sühnenächten für diesen Heiligen Vater. Sie beten für ihn und sie leiden für ihn. Warum? Weil er umkehren und sich zum wahren Katholischen Glauben bekehren soll, den er in Assisi nicht bekannt hat. Im Gegenteil, er hat sich unter den Atheisten und ungläubigen Religionen wohl gefühlt. Er hat ihnen die Hand gereicht und sie selbst eingeladen zu diesem Treffen in Assisi. Darum hat er Meine Kirche verkauft, die Ich nun neu errichten werde. Und darum muss Meine Kleine so viel erleiden, weil Ich in ihr leide und das Neue Priestertum und die Neue Kirche in ihr zunächst erlitten werden muss. Dann erst wird sie glorreich erstehen.

Und ihr, Meine geliebten Piusbrüder, werdet nicht zu dieser Neuen Kirche zählen. Ihr bleibt außerhalb, auch wenn ihr so einen Erfolg habt, dass ihr in vielen Ortschaften und Städten eure Kapellen errichtet. Wenn ihr dann nicht in der Wahrheit liegt, so bleibt alles Schall und Rauch.

Eines Tages werde Ich, der Allgewaltige, alles vernichten, was nicht in der Wahrheit ist. Ihr frönt dem Stolz. Ihr seid leider stolz geworden durch euren Distriktoberen in Deutschland. Er kennt die Wahrheit und befolgt sie nicht. Er verachtet Meine Boten und streut diese Lügen unter euch. Ihr erkennt die Wahrheit nicht in der Gänze.

Ich muss euch so viel sagen, weil heute der zweite Ostertag ist, der Festtag, an dem Ich auferstanden und für alle – auch für euch – am Kreuz gestorben bin. Euch habe Ich erlöst. Wie könnt ihr weiterhin die Lüge als Wahrheit verbreiten? Wahrheit bleibt Wahrheit! Es ist Meine Wahrheit, die Ich Meiner Botin gebe und die sie in die Welt hineinstreut, – in alle Länder. Viele Glaubende knien nieder vor Meiner Wahrheit und erkennen sie, – doch ihr nicht. Glaubt daran, damit Ich nicht eines Tages zu euch sagen muss: Ich kenne euch nicht und Ich verachte euch!

All Meine Liebe, die Ich euch geben und in eure Bruderschaft hineinströmen wollte, ist bisher ergebnislos geblieben. Sie wurde nicht fruchtbar. Auf diese Frucht warte Ich bis heute, denn immer noch ist Meine Liebe grenzenlos.

Und so segne Ich euch alle an diesem heutigen Festtag, dem zweiten Ostertag, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Die Dreieinigkeit liebt euch und eure Himmlische Mutter ist bei euch. Sie segnet und formt euch weiterhin. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^