Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Samstag, 3. August 2013

Herz-Mariä-Sühnesamstag und Zönakel.

Die Gottesmutter spricht nach dem Zönakel und der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. durch Ihr Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Heute habt ihr das Zönakel gefeiert, Meine geliebten Gläubigen. Ihr seid in den Pfingstsaal eingetreten. Darum war der Marienaltar besonders hell erleuchtet und aus den Rosen kamen weiße Perlen hervor. Diese Perlen neigten sich zur Gottesmutter. Alle 14 Rosen hatten diese Perlen. Zusätzlich kamen während der Wandlung aus diesen Rosen viele Brillanten, die sich auch zur Gottesmutter neigten.

Die Gottesmutter wird heute sprechen: Ich, eure liebste Mutter, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters liegt und heute Worte wiederholt, die aus Mir kommen, eurer geliebten Mutter und Königin der Priester.

Meine geliebten Kinder, Meine geliebten Gläubigen von nah und fern, Meine geliebte Gefolgschaft, ihr seid heute in den Pfingstsaal eingetreten. Ihr seid von Mir mit dem Heiligen Geist besprüht worden, denn ihr sollt weiterhin den Geist der Liebe empfangen und weitergeben.

Meine geliebten Marienkinder, ihr seid Mir die Liebsten, weil ihr Meinem Sohn Jesus Christus in der Dreieinigkeit auf Seinem Kreuzweg folgt. Es ist sehr wichtig für euch, für Meine geliebten Priestersöhne zu beten, zu opfern und zu sühnen, denn viele von ihnen stehen am Abgrund und wissen nicht, wie der wahre Weg aussieht. Sie sind dem wahren Glauben entglitten.

Meine geliebten Kinder, Meine geliebten Marienkinder, Ich schütze euch. Besonders an diesem Tag werde Ich diese Gnaden des Schutzes über euch ausgießen.

Zunächst möchte Ich Meinem Sohn Raphael danken für die viele Mühe, die er diesem Buch der Botschaften an Anne gewidmet hat. Es ist das Buch 2012, das Ich hier erwähnen möchte als Neuerscheinung für alle, die den wahren Glauben leben wollen. Viele sind weit vom Glauben entfernt. Diese möchte Mein Sohn in der Dreieinigkeit wieder zurückerobern. Er hat bereits das Priestertum in Meiner Kleinen erlitten, und Er wird dieses Priestertum auch neu gründen. Zu diesem Buch hast du sehr viel beigetragen, Mein geliebter Raphael, Mein Sohn, Mein Mariensohn. Das nächste Buch ist bereits im Druck. Es ist das Buch 2013: Der Himmlische Vater spricht – Botschaften an Anne. Auch dieses wird recht bald herausgegeben, und ihr werdet es bestellen können. Es wird veröffentlicht und ihr werdet es in aller Ruhe in euren Häusern lesen können.

Meine geliebte Gefolgschaft, Meine geliebten Marienkinder, geht in eure Häuser hinein. Ich, als eure Weltenkönigin, möchte euch diesen Rat erteilen. Bleibt nicht in diesen modernistischen Kirchen, denn ihr habt keinen Schutz, wenn das Geschehen kommt. Wenn alles über euch hereinbricht, dann ist es zu spät für euch. Meine Kleine sühnt für viele, viele Priester und hat schon viele gerettet mit ihrer kleinen Gemeinschaft, der kleinen Schar.

Glaubt an das Haus der Glorie! Von dort werden viele Gnaden in die ganze Welt hinein strömen. Glaubt an das große Geschehen, das kommen wird, denn Mein Sohn Jesus Christus in der Dreieinigkeit kann diese Unreinheit im Vatikan nicht mehr ertragen. Nochmals bitte Ich Meinen geliebten Benedetto, weiche aus diesem Vatikan, denn du hast keinen Schutz und du sollst gerettet werden. Dieses Buch der Wahrheit hast du bereits bekommen. Lies es, denn es sind Worte deines Himmlischen Vaters, die darin veröffentlicht wurden! Es sind auch Meine Worte, die Ich zu dir spreche. Weiche vom Bösen, denn er verfolgt dich dort, und du bist deines Lebens nicht sicher. Du wirst verfolgt, ja, du wirst hinaus gejagt werden aus diesem Vatikan, denn du bist dem falschen Propheten im Weg. Er verkündet auf keinen Fall die Wahrheit, sondern den Irrglauben.

Auch du hast dies getan, Mein geliebter Benedetto. Doch es wird noch schlimmer werden, noch schlimmer als es sich je ein Mensch vorstellen und erwarten kann. Grausam wird es in diesen modernistischen Kirchen zugehen, denn der Teufel hat Einkehr gehalten in den Tabernakeln. Das entspricht der vollen Wahrheit, auch wenn ihr es, Meine Priestersöhne, nicht glauben wollt. Schaut auf euch selbst. Habt ihr euch nicht von Meinem Sohn Jesus Christus im Tabernakel entfernt? Habt ihr Ihm nicht den Rücken zugekehrt? Hat Mein Priestersohn, Mein früherer Oberster Hirte Benedetto, das II. Vatikanum widerrufen? Nein! Es sollte nach dem Plan des Himmlischen Vaters so geschehen. Noch wirkt der Böse in diesem II. Vatikanum. Weichet vor dem Bösen!

Ich, als Himmlische Mutter, möchte euch an Mein Unbeflecktes Herz drücken und in Meinen Armen wiegen wie ein kleines Kind, denn ihr seid Meine Priestersöhne. Ich bin eure Königin und Mutter und möchte euch nicht verlieren. Alle Priestersöhne, besonders die aus der Marianischen Priesterbewegung, möchte Ich bitten: Geht in eure Häuser! Weichet vor dem Bösen, denn ihr habt keinerlei Schutz in der Welt. Ihr seid in den modernistischen Kirchen und erkennt nicht, dass dies der Irrglaube ist, den ihr dort selbst verbreitet.

Meine Liebe strömt auf euch aus und die Liebe Meines Sohnes möchte in eure Herzen einkehren. Öffnet eure Herzen, denn ihr sollt von Meinem Sohn Jesus Christus in Liebe berührt werden. Wenn ihr aber eure Herzenstüren nicht öffnet, Meine geliebten Priestersöhne, so kann Ich euch diese Liebe nicht eingießen. Heute könnt ihr besondere Gnaden erhalten, wenn ihr umkehrt und dem wahren Glauben folgt, wenn ihr dem Plan Meines Himmlischen Vaters nicht im Wege steht, die Boten verfolgt und weiterhin verleugnet, denn es sind die Boten des Himmlischen Vaters, besonders Meine Kleine aus Göttingen, die die Weltensendung hat. Ich wache als Mutter über sie. Oft nehme Ich sie in ihren Leiden, die sie für Meinen Sohn Jesus Christus in ihrem Herzen erduldet, in Meine Arme. Ich tröste sie, denn auch Ich erleide diese Qualen und gehe diesen Weg mit euch.

Geliebte Marienkinder, ihr habt bereits am 18. Februar 2005 die Mariengartenweihe getätigt. Ihr seid somit in den Paradiesesgarten eingetreten. Ihr seid Meine Blumen und ihr habt euch Mir geweiht. Für Schönstatt habt ihr das getan. Ich warte bisher dringend auf die Umkehr Schönstatts, denn Pater Kentenich betet im Himmel für seine Gemeinschaft, die Schönstattbewegung, die er gegründet hat. Oft sehe ich als Mutter Tränen in seinen Augen, wenn er seine Priestersöhne sieht, die die Modernistik pflegen und nicht umkehren wollen, die weiterhin die Handkommunion austeilen und es nicht spüren, dass sie im Irrglauben liegen und dem Irrglauben ihr bereites Ja sagen.

Auch diesem falschen Propheten Franziskus I. sagen sie ihr bereites Ja: "Ja, Ich will dem neuen Papst folgen, denn er ist es, der die Kirche jetzt an die Spitze führen wird." Nein, Meine geliebten Kinder, er kann es nicht sein und er ist es nicht, denn recht bald werdet ihr sehen, dass er die Menschen noch weiter in die Irre führt, in den Unglauben, denn sie werden verwirrt werden. Der Böse greift ein. Er wird in diesen modernistischen Kirchen sein Unwesen treiben. Dieser falsche Prophet wird dies fördern, und der Antichrist wird erscheinen. Alle, die den Irrglauben weiterhin pflegen, werden es nicht spüren, denn sie liegen in der schweren Sünde und in den Sakrilegien und die Mauer vor ihnen wird immer gewaltiger werden, so dass sie nichts mehr erkennen. Die Dunkelheit wird in sie hineingehen und das göttliche Licht wird nicht mehr in ihnen scheinen, das bisher ihr Lichtträger war.

Ihr, Meine Kinder, sühnt weiterhin für diese vielen, vielen Priester, besonders für den Vatikan. Sühnt und betet, denn er wird in Schutt und Asche gelegt werden. Ja, das ist die Wahrheit des Himmlischen Vaters, die Ich jetzt wiederhole. Es entspricht wirklich der vollen Wahrheit! Ich als Mutter, als Unbefleckt Empfangene, werde zusehen müssen, wie Meine Priester in die ewigen Abgründe hinabstürzen und Ich, als Mutter dieser Priester, darf ihnen nicht beistehen. Sie verfolgen Meinen Sohn weiterhin, indem sie die Botschaften ablehnen und die Boten, die Er, der Himmlische Vater sendet und erwählt hat, verfolgen, weil sie Meine Wahrheiten in der Welt verbreiten.

Ich liebe euch alle, geliebte Priestersöhne, und möchte euch retten. Ich als Mutter und Königin bitte euch ganz inniglich, geht hinaus aus diesen modernistischen Kirchen und flieht. Wenn ihr fromm seid, so werdet ihr verfolgt und ausgestoßen. Ihr habt dort in diesen Kirchen keinen Platz der Ruhe. Im Gegenteil, ihr werdet so verwirrt werden, dass ihr es nicht einmal spürt, und dann wird es zu spät für euch sein. Mein Sohn Jesus Christus sehnt sich nach euren Seelen, die Er retten und in die Wahrheit einführen möchte.

Ich liebe euch alle und segne euch nun als Mutter und Königin der Priester und als eure Mutter mit allen Engeln und Heiligen in der Dreieinigkeit, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ihr seid geschützt, geliebt, und ihr seid in der Wahrheit als Meine Marienkinder. Bleibt das, was ihr seid und bleibt in der Einigkeit, dann kann der Böse euch nichts anhaben, denn er liebt es nicht, wenn ihr euch versteht und er liebt es nicht, wenn ihr betet und sühnt und wenn ihr dieses Heilige Opfermahl mitfeiert. Er möchte euch hinaus stoßen. Er hasst euch. Glaubt an diese Wahrheit, denn ich bin eure Mutter und schütze euch in jeder Lage. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^