Anne | Gebete |
Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Mittwoch, 6. Januar 2016

Epiphanie, Dreikönigsfest.

Der Himmlische Vater spricht nach der Heiligen Tridentinischen Opfermesse nach Pius V. in der Hauskirche in Göttingen durch Sein Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Wir haben heute das Heilige Messopfer am Dreikönigsfest gefeiert. Der gesamte Altarraum war in gleißendes goldenes und silbernes Licht getaucht. Alles funkelte, besonders der Marienaltar und der Opferaltar.

Der Himmlische Vater wird heute sprechen: Ich, der Himmlische Vater, spreche jetzt und in diesem Augenblick durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz in Meinem Willen liegt und nur Worte wiederholt, die aus Mir kommen.

Meine geliebten Vaterkinder, Meine geliebte kleine Schar, Meine geliebte Gefolgschaft und Pilger von nah und fern, Ich liebe euch alle, denn ihr seid die Bevorzugten. Ihr seid Erben des Himmelreiches. Heute hat Mein Priestersohn die Dreikönigsfeier vollzogen und ihr habt all eure Kerzen und vor allen Dingen euer Dreikönigswasser gesegnet bekommen. Nehmt dieses in Anspruch gegen die bösen Mächte, denn es ist kraftvoll gesegnet. Geht sparsam damit um. Schon zwei, drei Tropfen reichen aus, um den Bösen in die Flucht zu schlagen.

Und nun, Meine geliebten Kinder und Vaterkinder, möchte Ich euch diese Informationen, die von Wichtigkeit sind, geben. Wie ihr wisst, seid ihr in dem Sinne bevorzugt, dass euch der Himmlische Vater in aller Deutlichkeit Weisungen erteilt, die für die ganze Welt von Wichtigkeit sind. Ihr seid die Verbreiter dieser Wahrheiten und alle, die Meine Botschaften genauestens lesen, werden erkennen, dass alles darin enthalten ist, was der glauben sollte, der sich eurer Gemeinschaft, das heißt, der Wahrheit angeschlossen hat. Nichts ist aus Meiner Kleinen. Alles habe Ich ihr gesagt, um viele Priester und Gläubige vor dem Untergang zu retten.

Meine geliebten Piusbrüder, auch ihr seid gemeint, denn ihr werdet euch spalten. Ich habe mit euch gerechnet, mit einer großen Schar Priestersöhne, die ganz allein Meinem Willen gehorchen würden. Leider lehnt ihr Meine Botschaften völlig ab. Ihr verfolgt Meine Boten, besonders Meine geliebte kleine Anne, ganz gewaltig. Ihr habt nicht erkannt, dass nicht sie es ist, die spricht, sondern Ich, der Himmlische Vater, der in genauester Weise alle Informationen der Welt verkündet. Die, die glauben, werden spüren, dass der Stern von Bethlehem ihnen vorausleuchtet. Um euch herum, Meine geliebten Kleinen, ist die Finsternis eingekehrt. Doch in eurer Gemeinschaft leuchtet das wahre Licht. Der Stern von Bethlehem geht euch voraus und leuchtet in euer Herz hinein, damit ihr genauestens erkennt, was ihr in jedem Augenblick tun sollt.

Bleibt bei der Wahrheit und befolgt alle Meine Weisungen, denn der Böse wird auch euch mit besonderer List in dieser letzten Zeit umgarnen wollen. Ganz gewaltig werde Ich eingreifen müssen in Meiner Allgewalt und in Meiner Allmacht. Bisher könnt ihr es nicht erkennen, Meine Geliebten. Ihr, Meine kleine Schar, werdet in Sicherheit gebracht, weil ihr vier in Meiner letzten Zeit ganz besonders verfolgt werdet. Ich werde euch eine neue Wohnung bereiten. Das ist erforderlich, denn in eurem Haus, wie ihr wisst, geht der Böse um. In diesem Haus, in das Ich euch hineinweise, hat der moslemische Glaube keinen Einzug gehalten, auch wenn bereits Moslems in dem Haus wohnen. Sie sind nicht organisiert, Meine Geliebten. Das ist ein gewaltiger Unterschied. In eurem Haus sind die Moslems in einer großen Organisation. Sie tragen eine besondere Kleidung und sind eines Sinnes und gehen gegen jeden Christen gewaltig vor.

Meine geliebte kleine Monika musste Ich in Sicherheit bringen. Glaubt und vertraut auf das, was Ich euch jeden Tag weiterhin ganz persönlich mitteilen werde. Nicht alle Informationen sind für Meine Gefolgschaft wichtig, sondern nur für Meine kleine Schar. Sie sind die Verfolgten, und man wird nie aufhören, ihnen etwas in den Weg zu legen. Man wird sie weiterhin bedrohen und diese Botschaften als unecht bezeichnen. Doch wenn ihr ins Internet schaut, dann werdet ihr erkennen, dass Meine Botschaften weit verbreitet sind. Sie werden immer bekannter werden, auch durch die Publikation der einzelnen Gläubigen.

Glaubt und vertraut, dass Ich allen, die Meinen Botschaften Folge leisten, besondere Weisungen gebe und sie jederzeit den vollen Schutz haben.

Ich liebe euch alle! Glaubt an das, was Ich euch mitteile und vertraut tiefer, dass Ich, der Himmlische Vater, euch in allem lenke. Tut das trotzdem, was Ich euch mitteile, wenn ihr es auch nicht versteht. Alles werdet ihr gesagt bekommen, denn nichts ist aus euch, auch nicht eure Kraft, die ihr nun aufwenden müsst für diesen Umzug. Alles werdet ihr von Mir, dem Himmlischen Vater, erhalten, was für euch von Wichtigkeit sein wird.

Und so segne Ich euch nun in der Dreieinigkeit mit allen Engeln und Heiligen, besonders mit eurer liebsten Mutter, der Rosenkönigin von Heroldsbach und der Unbefleckt Empfangenen Mutter und Königin vom Sieg, im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Seid bereit und geht diesen Weg voran! Schaut nicht rückwärts, sondern vorwärts. Betet weiterhin jederzeit den Rosenkranz. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^