Gott liebt uns alle so sehr, daß Er Seinen eingeborenen Sohn für uns hingegeben hat, um uns von allen Sünden zu befreien durch Sein größtes Opfer , damit wir wieder zurück zum Vater kommen können, wenn wir Seinem Wort folgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

!!! Höchste Alarmstufe !!!

!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

 

Botschaften an Anne

<---------------------------->
 

Freitag, 7. Oktober 2016

Rosenkranzfest.

Die Gottesmutter spricht nach der Heiligen Opfermesse im Tridentinischen Ritus nach Pius V. durch Ihr williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne.

 

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Wir haben heute, am 7. Oktober 2016, das Rosenkranzfest der Gottesmutter gefeiert. Voraus ging, wie immer, eine würdige Heilige Opfermesse im Tridentinischen Ritus nach Pius V.

Der Marienaltar war heute besonders mit weißen Rosen, weißen Orchideen und weißen Lilien geschmückt. Diese bestätigen die Unbefleckt Empfangene, die Gottesmutter Maria. Sie hat den Engelsgruß empfangen. Sie wurde vom Heiligen Geist überschattet und hat den Sohn Gottes empfangen.

Darum war der Marienaltar in goldenes Licht getaucht und die Gottesmutter war nicht nur mit dem weißen Mantel bekleidet, sondern hielt auch gleichzeitig den weißen Rosenkranz in die Höhe. Damit wollte Sie sagen: "Betet recht oft den Rosenkranz. Nur dadurch könnt ihr die Welt noch retten."

Danke für den Engelsgruß, liebe Gottesmutter und für Dein: "Ja, Ich bin die Magd des Herrn, Mir geschehe nach Deinem Wort." Wir danken Dir für Deine Liebe, die Du als Mutter Gottes über uns ausströmst.

Jetzt spricht die Gottesmutter: Ich, eure liebste Mutter, spreche jetzt und in diesem Augenblick, durch Mein williges, gehorsames und demütiges Werkzeug und Tochter Anne, die ganz im Willen des Himmlischen Vaters liegt und nur Worte wiederholt, die heute aus Mir kommen.

Geliebte kleine Schar, geliebte Gefolgschaft und geliebte Pilger und Gläubige von nah und fern. Ihr seid heute Meinem Ruf gefolgt. Ja, es ist Mein Ruf, den Ich heute an euch richte. Glaubt und vertraut tief und nehmt den Rosenkranz, der eure größte Waffe ist, zur Hand. Es gibt heute nichts wichtigeres, als den Rosenkranz zu beten. Nur so könnt ihr den 3. Weltkrieg abwenden, denn er steht schon vor der Tür.

Betet darum, dass der Himmlische Vater nicht Sein Strafgericht über die ganze Welt kommen lassen wird. Betet inniglich und mit ganzem Herzen den Rosenkranz.

Du, Meine Kleine, hast Mir heute deinen weißen Rosenkranz gezeigt, weil Ich dir Meinen Weißen entgegen gehalten habe.

Meine geliebten Marienkinder, wie sehr möchte Ich euch Mutter sein. Ich möchte an eurem Leid teilnehmen.

Du, Meine geliebte Katharina, hast ein Liebesleiden und der Himmlische Vater wünscht, dass du es so annimmst, wie Er es wünscht. Er allein weiß, wie es in deinem Herzen ausschaut. Wende dich nicht von Ihm ab, sondern halte Ihm dein Herz entgegen, dein Herz, das verwundet ist und bereits viele Wunden geschlagen hat.

Hat nicht der Himmlische Vater zu dir gesagt, dass Er die beste Heilsalbe hat? Hat Er nicht zu dir gesagt, dass Er dich ganz gesund machen will? Er wünscht diese Opfer von dir und Er liebt dich ganz besonders als Seine geliebte Tochter. Sage Ihm: "Ja Vater, alles für Dich. Es ist ein Liebesleiden und ich bin Dir dankbar, dass ich es mit Deinem Sohn Jesus Christus tragen darf."

Ich, eure liebste Mutter, bin euch im Leid vorangegangen. Wurde Ich vom Himmel nicht genug geliebt? Ja, und doch musste Ich das größte Leid für die Welt und für euch alle tragen. Darum bin Ich zur Miterlöserin Meines Sohnes Jesus Christus erwählt.

Leider wird dieses Dogma der Miterlösung bis heute nicht verkündet, weil es diese Zeit mit dem unwürdigen Papst, der zum Häretiker und Antichristen geworden ist, nicht erlaubt. Ich habe für ihn bereits viele Tränen vergießen müssen, ja Blutstränen, die Ich auch heute noch an vielen Orten vergieße.

Wie gerne würde Ich dem Himmlischen Vater seine Reue um Vergebung vortragen. Doch er ist nicht bereit, umzukehren. Er lebt im Irrglauben und verkündet ihn als falscher Prophet in der ganzen Welt.

Meine geliebten Kinder, Ich bitte euch, versprecht dem Himmlischen Vater, dass ihr Ihm viele Opfer bringen wollt und bereit seid, für diese schweren Sakrilegien zu sühnen. Er wird erneut ans Kreuz geschlagen. Ja, es ist die volle Wahrheit.

Ich, als Mutter, stehe erneut unter Seinem Kreuz und sammle Meine Marienkinder unter Meinen Mantel, damit sie dort wohl geborgen und fähig sind, mitzuleiden.

Geliebte Katharina, wenn du Mich innig liebst, so bekommst du auch ein besonderes Leid, eine besondere Krankheit. Diese trage in Demut und Dankbarkeit, auch wenn es dir schwer fällt. Ich, als Himmlische Mutter, würde dir alles abnehmen, wenn es möglich wäre. Doch der Himmlische Vater verlangt große Opfer von dir. Darum liebt Er dich ganz besonders in dieser Krankheit. Sei folgsam und gehorsam, so wie du es bisher versprochen hast. Ich liebe dich unendlich.

Wie sehr liebt dich der Himmlische Vater in der Dreieinigkeit? Hat Er dir nicht alles geschenkt? Ist Er nicht ständig bei dir? Und Ich, als Himmlische Mutter, wie sehr liebe Ich dich und trage mit dir das Kreuz. Ich hebe es an, wenn es dir zu schwer wird. Ich werde dir viele Engel senden, die dich auf deinem Weg begleiten werden.

Und nun, Meine geliebten Marienkinder, möchte Ich euch heute, an Meinem Rosenkranzfest, in der Dreieinigkeit segnen, lieben und auch bei euch sein. In jeder Lage seid ihr vom Heiligen Erzengel Michael und auch von allen anderen Engeln geschützt. Seid also gesegnet, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Ihr seid die Geliebten des Himmlischen Vaters und Meine Marienkinder. Seid bereit, die größten Opfer bringen zu wollen, denn in dieser Zeit wird von euch viel verlangt. Amen.

Quelle: www.anne-botschaften.de

 
^